Der Langzeittest zum Moto G neigt sich dem Ende entgegen. Die positiven und negativen Aspekte wurden bereits ausgemacht und in den vorherigen Teilen der Reihe gründlich umschrieben. Nun wird resümiert — es folgt das Fazit.

 

Moto G

Facts 
Moto G

Wie es die beiden vorherigen Artikel zum Moto G bereits haben vermuten lassen — behandelt wurden die negativen und positiven Seiten —, fällt unser Fazit sehr positiv aus. Die Vermutungen aus dem Ersteindruck haben sich größtenteils bestätigt.

Doch fassen wir noch einmal zusammen: Schlechte Aspekte gibt es wie bereits gesagt nur an wenigen Stellen, davon ist wiederum nur eine geringe Anzahl besonders ausschlaggebend. Ganz im Gegenteil zu den positiven Punkten. Diese gibt es wie Sand am Meer und fallen erheblich stärker ins Gewicht. Angefangen bei einer sehr guten Akkulaufzeit, die selbst bei vielen Top-Smartphones stark zu wünschen übrig lässt, über ein tolles, gestochen scharfes Display hin zu einer ordentlichen Performance. Nahezu alles scheint zu einem Preis von rund 170 Euro bei 8 GB respektive 200 Euro bei 16 GB überdurchschnittlich gut.

Leider sind hier und da kleine Flecken auf einer beinahe weißen Weste zu finden. Die Kamera ist nicht perfekt, die Verarbeitung hat an manchen Stellen durchaus Luft nach oben. Eine Speichererweiterung mittels einer zusätzlichen SD-Karte ist ebenfalls nicht möglich, da ein erforderlicher Steckplatz leider nicht integriert wurde. Auch die übersensiblen Bewegungssensoren brachten mich gelegentlich auf die Palme. Dennoch handelt es sich meist um kleine, verzeihliche Fehler.

Für mich gibt es an dem Testergebnis daher nichts zu rütteln: Das Moto G ist das beste Gerät der eigenen Preisklasse. Motorola hat hier einen echten Brocken auf den Markt gehauen den es erst einmal zu schlagen gilt. Doch derzeit kann kein anderer Hersteller hier mithalten. Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung. Im Anschluss folgt das Video zu unserem „normalen“ Test.

Moto G Review

Philipps Blog

Du möchtest mehr über die Welt zwischen Windows, Android und iOS erfahren? Dann besuche meinen Blog auf GIGA oder folge mir auf Twitter.

Verwandte Artikel:

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?