Moto X (2015) mit verbesserter Kamera – Fingerabdrucksensor unwahrscheinlich

Kaan Gürayer

Neues Jahr, neues Topmodell: Auch in diesem Jahr wird Motorola wieder versuchen, in der Smartphone-Oberklasse anzugreifen und dem Samsung Galaxy S6, HTC One M9 & Co. die Butter vom Brot zu nehmen. Vom Moto X (2015) erreichen uns jetzt neue Details zur technischen Ausstattung, die auf eine verbesserte Kamera und einen Fingerabdruckscanner schließen lassen. Bei Letzterem ist aber noch ein wenig Skepsis angebracht. 

Moto X (2015) mit verbesserter Kamera – Fingerabdrucksensor unwahrscheinlich

Dass bald die dritte Generation des Moto X vorgestellt werden wird, sollte niemandem überraschen – immerhin erblickten die beiden Vorgänger ebenfalls im Spätsommer das Licht der Welt und unlängst bestätigte Lenovo-Chef Yang Yuanqing, dass Motorola – das Unternehmen gehört mittlerweile bekanntlich zu dem chinesischen Konzern – mehr oder minder an diesem Produktzyklus festhalten wolle.

Belastbare Fakten zur verbauten Hardware gibt es bisher nur wenige – lediglich Anfang Mai geriet ein Dateblatt in Umlauf, das angeblich von einem Motorola-Insider stammen sollte. Demnach soll das Moto X (2015) unter anderem ein 5,2 Zoll in der Diagonale messendes WQHD-Display besitzen und von einem Snapdragon 808 Hexa Core-Prozessor aus dem Hause Qualcomm angetrieben werden, dem satte 4 GB RAM zur Verfügung stehen. Rück- und Frontkamera sollen mit 16 MP beziehungsweise 5 MP auflösen, als OS Android 5.1 Lollipop zum Einsatz kommen.

Vor allem die Verbesserung der Kamera, die beim Moto X (2014) lediglich 13 MP besaß und einer der großen Schwachpunkte von Motorolas 2014er Modell darstellte, wird jetzt von offizieller Seite bestätigt. Adrienne Hayes, Chief Marketing Officer (CMO) des Traditionsunternehmens, äußerte sich auf Twitter zu den Kamera-Fähigkeiten des Moto X (2015). Auf die Frage, ob Motorolas neuestes Flaggschiff eine verbesserte Kamera an Bord haben würde, antwortete Hayes ganz unmissverständlich: Ja. Ihrer Ansicht nach müsse Motorola hinsichtlich der in den eigenen Geräten verbauten Kameras deutlich zulegen und der Hersteller werde beim Moto X (2015) „liefern“.

moto-x-chassis-bilder

Moto X (2015) wohl ohne Fingerabdruckscanner

Darüber hinaus wird aktuell auch über einen Fingerabdruckscanner beim Moto X (2015) spekuliert. Grund dafür sind Fotos, die angeblich das Gehäuse des kommenden Smartphones zeigen unter der Kamera auf der Rückseite eine eckige Einkerbung besitzen. Dies brachte manchen Beobachter dazu, darin den Platzhalter eines Fingerabdruckscanner zu sehen. Sinn ergeben würde so eine biometrische Entriegelungsmethode allemal – immerhin sollte bereits das von Motorola gefertigte Nexus 6 einen Fingerabdruckscanner besitzen, doch angeblich machte Apple dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Darüber hinaus besitzt der Konzern eine lange Erfahrung mit diesem Feature: Noch vor dem iPhone 5S, dem HTC One Max oder dem Galaxy S5, besaß das Motorola Atrix aus dem Jahr 2011 bereits einen Fingerabdruckscanner.

Naheliegen würde die Integration dieser bequemen und sicheren Entsperrmethhode also durchaus – zumal, auch wenn das Moto X (2015) zunächst mit Android 5.1 Lollipop ausgeliefert wird, ja auch Android M Fingerabdruckscanner nativ unterstützt. Allerdings äußerte sich Rick Osterloh in der Vergangenheit bereits skeptisch über Fingerabdruckscanner und laut HellomotoHK, einer auf Motorola spezialisierten Fan-Seite auf Facebook, soll das Bild lediglich eine frühe Version des Gehäuses zeigen. HellomotoHK „glaube nicht“, dass das Moto X (2015) einen Fingerabdruckscanner besitzen wird. Das passt auch zum Leak der Rückseite eines Moto X (2015), den die Kollegen von Total Tech aufgetan haben (Bild unten) – dort ist kein Fingerabdruckscanner auszumachen, sondern lediglich eine formschöne Metallabdeckung, die Kamera und das Motorola-Logo verbindet und zum metallenen Rahmen des Geräts passt.

Was sich am Ende also korrekt herausstellt, lässt sich bisher also noch nicht abschließend sagen. Wir halten euch aber auf dem Laufenden, sobald es neue Informationen gibt.

moto-x-2015-chassis-3

Quelle: Adrienne Hayes@Twitter, MyDrivers, Hellomotohk, Total Tech via: reddit, Droid Life

Moto X (2014) bei Amazon bestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung