Das Moto Maxx ist offiziell. Wie erwartet, hat Motorola heute in São Paulo den Bruder des Droid Turbo vorgestellt. Der ausdauernde Bolide ist ab heute in Brasilien zu kaufen, Mexiko und weitere Länder Lateinamerikas sollen schon bald ebenfalls bedient werden. Über einen Europastart wurde derweil leider kein Wort verloren.

 

Motorola Droid Turbo

Facts 

Das Droid Turbo weiß zu gefallen: Der wohlproportionierte Akku in Verbindung mit High-End-Spezifikationen, einem hochwertigen Äußeren und den nützlichen Features des Moto X (2014) ergeben zusammen ein äußerst begehrenswertes Objekt – zumindest aus der Sicht manches androidnext-Lesers. Das Gerät ist jedoch lediglich beim US-amerikanischen Mobilfunkanbieter Verizon erhältlich. Bereits Stunden nach der Vorstellung in den USA machte jedoch eine Einladung zu einem Event in Brasilien mit angedeutetem Droid Turbo die Runde, die auf einen globalen Marktstart hoffen ließ.

motorola-droid-turbo-pressebild-schwarz-rot

Auf dem besagten Event in São Paulo wurde heute nun der Verkaufsstart des Moto Maxx für den brasilianischen Markt bekanntgegeben. In Mexiko soll der Bruder des Droid Turbo zudem ebenfalls schon Mitte November erhältlich sein, weitere lateinamerikanische Länder werden folgen. Allerdings wurde der Bolide noch nicht für den globalen Markt freigegeben.

Ein Jammer, schließlich hinterlässt das Moto Maxx zumindest auf dem Papier einen hervorragenden Eindruck: Ein Snapdragon 805-SoC schubst zusammen mit einer Adreno 420-GPU die Pixel des 5,2 Zoll in der Diagonale messenden AMOLED-Bildschirms mit WQHD-Auflösung durch die Gegend. Doch das herausragende Merkmal des Geräts ist der Akku, der mit 3.900 mAh selbst den stressigsten Tag überstehen dürfte. Dazu sind noch 3 GB RAM, wahlweise 32 oder 64 GB interner Speicher und Android 4.4.4 KitKat mit an Bord – ein Update auf Android 5.0 Lollipop ist von Motorola garantiert. Beim Gehäuse kommen mit einer Kombination aus Aluminium und Kevlar zudem edle und robuste Materialien zum Einsatz. Im Gegensatz zu praktisch allen anderen Motorola-Smartphones werden zudem kapazitive Buttons statt Software-Tasten verbaut.

In Brasilien ist das Moto Maxx ab heute zum Preis von 2.199 Real erhältlich, umgerechnet rund 700 Euro. Vom Tisch ist ein STart des Gerätes in unseren Breitengraden natürlich noch nicht. Angenommen, es würde noch angekündigt – würdet ihr das Moto Maxx auch gerne hierzulande kaufen?

Quelle: Motorola [via Android Central]