Moto G (2014) & Moto X (2014): 199 Euro-Modell ab sofort bei Amazon erhältlich, Flaggschiff vorbestellbar

Andreas Floemer 15

Das erst am Freitag vorgestellte „neue Moto G“, oder auch Moto G (2014), lässt sich ab sofort via Amazon ordern. Darüber hinaus listet der E-Händler auch das frisch enthüllte Topmodell Moto X (2014) in Schwarz und Weiß. Der Verkauf läuft erst Anfang Oktober an, jetzt lässt es sich aber bereits vorbestellen. 


Moto G (2014) bei Amazon erhältlich

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Motorola Moto G (2014): Wallpaper zum Download

Motorolas Nachfolger des bestverkauften Smartphones der Firmengeschichte ist seit Freitag bereits im Handel, nun hat auch Amazon das Gerät in sein Sortiment aufgenommen. In puncto Spezifikationen ähnelt das Moto G (2014) dem 2013er Modell in vielerlei Hinsicht, allerdings gibt es auch ein paar Unterschiede. So verfügt das neue Moto G wie das alte über einen 1,2 GHz Snapdragon 400-SoC und 1 GB RAM, der interne Speicher ist mit 8 GB recht knapp bemessen, dieser lässt sich aber wie die LTE-Version des Moto G (2013), per microSD-Karte erweitern. Über LTE verfügt die aktuelle Variante indes nicht und ist somit nur kompatibel mit 3G/HSPA+.

Ferner ist nunmehr eine 8 MP- anstelle einer 5 MP-Hauptkamera an Bord des 199 Euro-Smartphones, frontseitig eine 2 MP-Knipse integriert, zudem verfügt das neue Modell über Stereo-Frontlautsprecher. Der Akku misst wie gehabt 2.070 mAh. Markantester Unterschied zum beliebten Preisbrecher ist das Display, denn Motorola hat seinem neuen Modell einen 5 Zoll in der Diagonale messenden HD-Screen verabreicht, der das gesamte Gerät etwas weniger kompakt werden lässt. Weitere Details zum Moto G (2014) haben wir in unserem Vorstellungsartikel zusammengefasst.

Unser Hands-On mit dem Moto G (2014)


► Moto G (2014) bei Saturn bestellen

Moto X (2014) ab sofort vorbestellbar

Während das Moto G (2014) bereits in den Handel entlassen wurde, müssen wir uns noch ein wenig in Geduld üben, bis das Topmodell Moto X (2014) erhältlich sein wird. Ab Oktober soll es laut Hersteller soweit sein. Bei Amazon und Saturn ist das schicke Smartphone mit seinem Alurahmen bereits gelistet und lässt sich vorbestellen. Sowohl in Weiß mit Bambusrückseite als auch komplett in Schwarz – zum Material des schwarzen Modells gibt es kurioserweise keine konkreten Informationen – lässt es sich in den Warenkorb legen.

moto-x-2014-weiss-schwarz

Was die Spezifikationen des Moto X (2014) angeht, so hat Motorola ein 5,2 Zoll in der Diagonale messendes Full HD-Displays verbaut – der erste Moto X besaß noch einen kompakten 4,7 Zoll HD-Screen. Beim Prozessor handelt es sich um einen Snapdragon 801 mit 2,5 GHz-Taktung. Dieser wird von 2 GB RAM unterstützt. Der interne Speicher misst bei der regulär über den Handel erhältlichen Version 16 GB. Im Unterschied zum neuen Moto G ist dieser nicht erweiterbar. Bestellt man sich das neue Moto X über die Designplattform Moto Maker, lässt sich unter anderem auch eine 32 GB Variante wählen.

Unser Hands-On mit dem Moto X (2014).

Des Weiteren hat Motorola einen auf den ersten Blick eher spärlich bemessen wirkenden 2.300 mAh-Akku gesetzt, sowie auf eine 13 MP-Haupt- und eine 2 MP-Frontkamera. Das Moto X zeichnet sich nicht nur durch die überwiegend gut Hard- sondern auch seine Software aus, denn das Gerät lässt sich sowohl mit individualisierbaren Sprachbefehlen, als auch per Wischgesten bedienen. Mehr über das Moto X (2014) erfahrt ihr in unserem Vorstellungsartikel.

Motorola hat mit dem Moto X ein schickes Paket geschnürt, dass sich ab sofort in Schwarz und Weiß zum Preis von 499 Euro vorbestellen lässt. Die >Moto Maker-Varianten werden .

|
|

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung