Moto G (2014) & Moto X (2014): Kernel-Quellcode freigegeben, öffnet Tür und Tor für Custom-ROMs

Tuan Le 1

Frohe Kunde für Besitzer des Moto G (2014) und Moto X (2014): Nach einiger Wartezeit ist nun endlich der Kernel-Quellcode für die beiden Smartphones freigegeben worden und steht nun in Motorolas GitHub-Repository als Download zur Verfügung. Devs können nun an Custom-ROMs für die beiden Moto-Smartphones arbeiten und unter anderem etwa CyanogenMod und Paranoid Android auf die Geräte zu portieren.

Moto G (2014) & Moto X (2014): Kernel-Quellcode freigegeben, öffnet Tür und Tor für Custom-ROMs

Wenngleich das Moto X (2014, Test) und das Moto G (2014) schon seit einer ganzen Weile verfügbar sind, stand bislang die Veröffentlichung des dazugehörigen Kernel-Quellcodes und Treiber-Binaries durch Motorola aus. Abgesehen davon, dass Motorola zu deren Herausgabe verpflichtet ist, hatte man auch einen guten Ruf in der Custom ROM-Community zu verlieren, ansonsten erschwert man schließlich den Devs die Arbeit an der Software erheblich. Nun ist der Kernel-Quellcode aber von Motorola veröffentlicht worden und steht für jedermann zur Arbeit an ROMs frei zur Verfügung.

Moto-x-g-kernel-quellcode-source

An sich ist die Firmware, welche auf den beiden Moto-Smartphones zum Einsatz kommt, schon sehr nahe am Android Open Source Project (kurz: AOSP) orientiert und entspricht optisch daher weitgehend dem Stock-Look von Android. Wer jedoch Features wie HALO oder die Dynamic Statusbar verwenden oder auf andere Custom-ROM-spezifische Funktionen zurückgreifen möchte, für den ist die Möglichkeit der Installation einer alternativen Firmware ein wichtiges Kriterium bei der Smartphone-Wahl. Die beiden neuen Moto-Smartphones erfüllen diese Anforderung dank Release des Kernel-Quellcodes auf jeden Fall und es ist nicht abwegig davon auszugehen, dass wir schon in Kürze die ersten Custom-ROMs für das Moto G (2014) und Moto X (2014) sehen werden.

Habt ihr Interesse an Custom ROMs für die Moto-Smartphones? Schreibt uns das ROM eurer Wahl unten in die Kommentare.

Quelle: Motorola Github, (2) [via Android Police]



Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung