Moto G (2014): LTE-Variante mit 16 GB Speicher und größerem Akku gesichtet

Rafael Thiel

Motorola hat mit dem Moto G (2014) einmal mehr bewiesen, dass man auch zu einem fairen Preis solide Hardware gepaart mit zuverlässiger Software auf den Markt bringen kann. Das Modell entwickelte sich wie schon sein Vorgänger binnen kurzer Zeit zum Kassenschlager. Jetzt befindet sich offenbar ein ähnliches Upgrade in der Pipeline wie schon beim Vorläufer aus dem Jahr 2013. In Brasilien wurde auf der offiziellen Webseite des Herstellers eine LTE-Variante mit mehr Speicher und größerem Akku gesichtet.

Moto G (2014): LTE-Variante mit 16 GB Speicher und größerem Akku gesichtet

Neben dem Heimatmarkt USA und in Indien ist Motorola vor allem in Brasilien erfolgreich. Insofern ist es weniger verwunderlich, dass der Hersteller nach der internationalen Version des Droid Turbo nun offerbar auch eine aufgebohrte Variante des Moto G (2014) in Südamerika lancieren wird. Auf der brasilianischen Webseite von Motorola ist ein „neues“ Moto G (2014) aufgetaucht, mit punktuell verbesserten Spezifikationen.

Wie schon im zurückliegenden Jahr scheint der Hersteller nachträglich eine Modellvariante mit LTE-Konnektivität auf den Markt bringen zu wollen, das geht aus den Einträgen der offiziellen Webseite hervor. Während das 2014er-Modell des Kassenschlagers bislang lediglich mit 8 GB internem Speicher vertrieben wurde, soll die LTE-Variante zudem mit einem 16 GB großen Speicher aufwarten – die Möglichkeit, diesen per microSD-Karte zu erweitern, bleibt selbstverständlich weiterhin bestehen. Darüber hinaus ist auch von einem stärkeren Akku die Rede: gemäß den Angaben soll der eine Kapazität von 2.390 mAh anstatt der bisherigen 2.070 mAh aufweisen.

moto-g-2014-lte-speicher-akku-spezifikationen-brasilien

Bei den Kernspezifikationen hat sich indes nichts geändert: Hier sind ein 5 Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, ein 1,2 GHz Snapdragon 400-SoC sowie die Adreno 305-GPU und 1 GB Arbeitsspeicher zu verzeichnen. Dazu gesellen sich eine 8 MP-Hauptkamera mit LED-Blitz und ein 2 MP-Sensor auf der Frontseite.

Über den Preis der aufgebohrten LTE-Variante ist derweil noch nichts bekannt, auf der brasilianischen Webseite Motorolas ist das Modell noch nicht bestellbar. Aufgrund der doch recht offiziellen Quelle gehen wir davon aus, dass der Hersteller das Moto G (2014) mit LTE recht bald lancieren wird – ob nur in Brasilien oder auch in hiesigen Gefilden, bleibt jedoch abzuwarten.

Quelle: Motorola Brasilien [via Android Police]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung