Moto X (2014): 32 GB-Version bei Amazon für 499 Euro erhältlich [Update: Jetzt lieferbar]

Andreas Floemer 4

Motorola wird das 32 GB-Modell des Moto X (2014), das derzeit exklusiv im Designportal Moto Maker angeboten wird, in Kürze offenbar auch über andere Kanäle verfügbar machen. Zumindest auf Amazon ist ein Modell mit dieser Speichergröße bereits gelistet und vorbestellbar – und zwar für 499 Euro. Dies entspricht dem bisherigen Preis des 16 GB-Modells. Update: Das Gerät ist ab sofort erhältlich.

Update: Die 32 GB-Version des Moto X (2014) ist ab sofort bei Amazon zum Preis von 499 Euro erhältlich. Kurioserweise wird das 16 GB-Modell weiterhin zum gleichen Kostenpunkt angeboten. Es ist daher durchaus möglich, dass es sich dabei um einen Preisfehler handelt, sodass man bestenfalls schnell zuschlagen sollte.

moto-x-32gb-amazon

Bislang wurde das Moto X (2014, Test) im Einzelhandel lediglich in Schwarz und Weiß mit einer maximalen Speicherkapazität von 16 GB feilgeboten. Manch einem dürfte diese Größe des internen Flash-Speichers zu gering sein, zumal keine Erweiterung per microSD-Karte möglich ist. Wer das Smartphone mit mehr Speicher haben wollte, musste den Umweg über das Designportal Moto Maker gehen und mindestens 579 Euro auf den Tisch legen – für die weiße Variante mit Bambusrückseite werden gar 599 Euro fällig. Im Vergleich zu anderen Geräten mit gleicher Ausstattung kein geringer Preis.

Das nun auf Amazon gelistete und  dürfte eine interessante Option für jene sein, denen der 16 GB-Speicher zu knapp bemessen erschien und der Weg über den Moto Maker zu umständlich beziehungsweise kostspielig war.

moto-x-2014-32-gb-499-euro-amazon

Das Moto X (2014) gehört derzeit zu den interessantesten Smartphones am Markt. Es besitzt nicht nur ein schickes Design, sondern ist auf High End-Niveau ausgestattet: Es hat ein 5,2 Zoll Full HD-Display, einen 2,5 GHz Snapdragon 801-Quad Core-Prozessor von Qualcomm und 2 GB RAM verbaut. Die Hauptkamera löst mit 13 MP aus, die Frontknipse mit 2 MP. Als Energiespeicher besitzt es einen 2.300 mAh-Akku, ferner sind diverse Sensoren verbaut, mithilfe derer sich das Smartphone über Gesten steuern lässt. Überdies verfügt es über einige smarte Software-Funktionen wie Active Display und der Möglichkeit, ein individuelles Hotword wie „OK Hodor“ statt „OK Google“ zu setzen. Derzeit ist ein nahezu naturbelassenes Android 4.4.4 auf dem Moto X (2014) vorinstalliert, das Update auf Android 5.0 Lollipop steht aber bereits in den Startlöchern.


► Moto X (2014) mit 32 GB bei Cyberport bestellen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung