Moto X (2014): Android 5.1 Lollipop bereits im Test [Changelog]

Kaan Gürayer 2

Schnell, schneller, Motorola: Android 5.1 wurde erst vor kurzem vorgestellt, doch das traditionsreiche Unternehmen testet bereits die neueste Android-Version auf dem Moto X (2014). Ein Changelog gibt jetzt Auskunft über die zu erwartenden Neuerungen. 

Ehre dem Ehre gebührt: Einst gehörte Motorola zu den langsamsten und unzuverlässigsten Herstellern, wenn es um das leidige Thema Android-Updates ging. Dann wurde das Unternehmen von Google übernommen und hat sich seither deutlich gebessert. Auch der Verkauf an Lenovo konnten den Positivtrend – wie vielfach befürchtet – nicht brechen, wie jetzt der Test von Android 5.1 auf dem Moto X (2014) (Test) unter Beweis stellt.

Neue Funktionen von Android 5.1:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Lebhafte Wallpaper des Motorola Moto X 2014 (Download)

Im Rahmen eines ausgedehnten Soak Tests wurde die neueste Android-Version auf Motorolas 2014er Flaggschiff gesichtet. Der Changelog (Version 23.1.38) wurde auf der offiziellen Support-Seite Motorolas gepostet, weshalb die angezeigten Neuerungen mit ziemlicher Sicherheit auch so in die finale Software einfließen werden. Den kompletten Changelog haben wir unten angehängt, zu den wichtigsten Neuerungen gehört unter anderem die Möglichkeit, sich trotz komplett blockierter Benachrichtigungen wecken zu lassen. Das funktioniert allerdings nur, wenn innerhalb der nächsten 12 Stunden ein Alarm eingestellt wurde. Des Weiteren gibt es die aus Android 5.1 aufgebohrten Head-Up-Benachrichtigungen und den leichteren Zugriff auf die Bluetooth- und WLAN-Einstellungen, die Qualität der Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen wurde verbessert und es wurde Hand an die ART-Runtime gelegt, um schnellere App-Ladezeiten zu ermöglichen. Darüber hinaus zieht auch das vom Nexus 6 und Nexus 9 bekannte Feature „Device Protection“ ein, mit dem ein verlorenes oder gestohlenes Smartphone auch dann noch versperrt bleibt, selbst wenn es auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde. Die übliches Bugfixes und Verbesserungen an der Performance sind selbstredend. Innerhalb der nächsten Wochen, so spekuliert Android Police, sollte das Update auf Android 5.1 für Besitzer brandingfreier Moto X (2014) bereitstehen. Dafür gibt es zwar keine harten Fakten. Doch angesichts der Tatsache, dass Android 5.1 ein relativ kleines Update ist und Motorola die neueste Iteration bereits ordentlich testet, könnte sich die Prognose tatsächlich als wahr herausstellen. Wie schnell das Update dann auch in Deutschland ausgerollt wird, steht allerdings auf einem anderen Blatt.

Moto X (2014) bei Amazon bestellen*

Quelle: Motorola, via: Android Police

Kompletter Changelog (Version 23.1.38)

Notifications & Interruptions

  • Block interruptions until your next alarm. This choice will show only when you have an alarm set within the next 12 hours. It will prevent you from missing an alarm when you choose ‘No interruptions‘.
  • You can choose to enter a scheduled downtime early. For example, if you are going to bed early and change your notification settings, you can choose “Until your downtime ends“. This option will be visible when within 4 hours of the scheduled start of your downtime.
  • Adds icons to the volume settings panel that match those that will show in the status bar (None, Priority). You can now alter notification volume controls while media is playing. With the volume controls showing, a tap on the bell icon will bring up notification volume controls.

Heads-up Notifications

  • In addition to dismissing a heads-up notification, you can now swipe it up to remove it from your screen. It will remain in your notifications tray and you can dismiss it later.

Quick Settings

  • You can quickly select different Wi-Fi access points or different paired Bluetooth devices with a new pull-down menu on each tile. Conditional settings tiles that only show if you use the feature - like “Invert Colors“ or “Hotspot“ - can now be hidden via a long-press on the tile.

Camera

  • Reduces noise in low-light shots and improves responsiveness of the viewfinder with the front-facing camera (selfie).

Device Protection

  • Lost or stolen devices will remain locked until you sign in with your Google account, even if reset to factory settings. Note that you must have a Google account on the device to automatically enable this feature and set a PIN, password or pattern screen lock.

Performance

  • Improvements in the Android Runtime (ART) lead to faster application launch times.

Lockscreen

  • If you have enabled Ambient Display, the minimum swipe distance has increased to reduce accidental interactions.

Bug Fixes

  • Clock in the status bar isn’t updating and alarms are not going off
  • Can’t delete SMS messages when the SIM card is full
  • No ringer audio while making an outgoing call Calculator floating point calculations
  • Chrome crashes on launch
  • Frequent restarts while watching Netflix
  • Wi-Fi will not automatically reconnect to your home Wi-Fi
  • Wi-Fi not connecting after being idle all night
  • Wi-Fi connection issues with multiple routers in one location
  • Bluetooth discovery is not triggered when you refresh settings
  • CPU wakelocks that contribute to heavier battery drain
  • Connection and synchronization issues with MS Exchange servers
  • Incorrect default APN
  • Can’t unlock the SIM with a PIN/PUK code
  • Can’t play ‘pinned‘ content
  • General stability improvements

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung