Moto X: Neue Bilder, Benchmarks, alle Spezifikationen

Amir Tamannai 50

Am 1. August wird Motorola einer jüngst verschickten Einladung zufolge sein erstes Smartphone einer für das unter Google-Ägide stehende Unternehmen neuen Ära vorstellen. Und auch wenn das Moto X uns in Form von offiziellen Presse-Renderbildchen optisch schon bekannt ist, gab es bislang noch immer Unsicherheiten bezüglich der Spezifikationen. Mit diesen räumt jetzt ein Vielzahl von Screenshots auf, die neben Benchmark-Ergebnissen auch so gut wie alle Details über die verbauten Komponenten verraten.

Wer den Antutu-Benchmark schon einmal intensiver genutzt hat, weiß, dass dieser neben Aussagen über die Leistungsfähigkeit eines Android-Gadgets auch solche über die Hardware-Spezifikationen eines Gerätes trifft. Den Kollegen der Android Police liegen nun mehrere Screenshots eines Moto X mit entsprechenden AnTuTu-Screens vor — und so können wir nicht nur eine Aussage über die Performanz des Moto X treffen, sondern auch dessen Specs umfassend auflisten. Und die wären:

  • Ein zweikerniger Qualcomm S4 Pro MSM8960DT mit 1,7 GHz Taktfrequenz und einer Adreno 320 GPU
  • 2 GB RAM
  • Eine Displayauflösung von 720 x 1280 Pixel auf 4,7 Zoll (4,5 Zoll auf 720 x 1184 ohne die On-Screen-Buttons)
  • 2,1 MP Frontkamera sowie eine 10,5 MP Rückkamera mit LED-Blitz
  • WLAN nach 802.11a/b/g/n/ac-Standard (siehe FCC-Dokument unten)
  • Android 4.2.2
  • 16 GB interner Speicher, davon 12 GB frei
  • NFC
  • Ein nicht wechselbarer 2.200 mAh-Akku (siehe FCC-Dokument unten)
  • Abmessungen: 128,5 mm x 65 mm (siehe FCC-Dokument unten)
Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Lebhafte Wallpaper des Motorola Moto X 2014 (Download)

nexusae0_06d
nexusae0_05d

nexusae0_18d
nexusae0_17d

nexusae0_wm_7-21-2013-5-34-46-PM_thumb
nexusae0_wm_batteryd_thumb
nexusae0_wm_802.11d_thumb

Und die Benchmarkergebnisse? Nun, im AnTuTu erreichte das Moto X mit dem zweikernigen S4 Pro ordentliche 18.700 Punkte — um das mal in Relation zu setzen: Mein Samsung Galaxy S3 mit vierkernigem Exynos-Chipsatz kommt aktuell auf nur rund 15.000 Punkte, ein HTC One oder Galaxy S4 ist mit weit über 20.000 aber natürlich deutlich schneller unterwegs. Dennoch sind die 18K kein schlechter Wert für ein Mittelklasse-Smartphone. Wen auch noch das Ergebnis aus dem 3DMark interessiert: Dort waren es im Ice Storm Extreme-Test 7.100 Punkte.

MotoX-Benches

Sieht also so aus, als hätte die Motorola-Google-Allianz da ein ziemlich feines Gerät der oberen Mittelklasse in petto — und seit seitens der Amerikaner nicht mehr alle zwei Minuten auf den vermeintlich ach-so-innovativen Features herumgehackt wird, finden wir das Gerät auch wieder deutlich sympathischer. Mal sehen, ob das beim Marktstart am 1. August, also bereits übernächsten Donnerstag, auch noch so ist.

profile-moto-x-press-image-leak-1

Bilder und Quelle: Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung