Moto X+1: Nächstes Topmodell soll angeblich „Neues Moto X“ heißen, weitere Bilder aufgetaucht

Tuan Le 15

Der bislang stets als Moto X+1 bezeichnete Nachfolger des Moto X dürfte nun womöglich unter einem gänzlich anderen Namen auf dem Markt erscheinen. Einem Eintrag in der Datenbank des US-amerikanischen Netzanbieters Verizon zufolge könnte das Smartphone unter dem Titel „The New Moto X“ auf dem Markt kommen. Obendrein tauchen weitere Bilder sowie Gerüchte auf, die das Motorola-Logo auf der Rückseite als Power-Button deklarieren.

Moto X+1: Nächstes Topmodell soll angeblich „Neues Moto X“ heißen, weitere Bilder aufgetaucht

Ein gut gewählter Name kann für das Marketing eines Smartphones Gold wert sein – dessen ist sich sicherlich auch Motorola bewusst. Anders als zuvor stets vermutet worden ist, wird der Nachfolger des Moto X wohl nicht den Namen Moto X+1 tragen, vielleicht auch, um keine Assoziationen mit dem OnePlus One zu wecken. Stattdessen zeigt ein Foto, angeblich von einem Eintrag in der Datenbank des US-amerikanischen Netzanbieters Verizon, nun den Namen „The New Moto X“ als Titel für das kommende Smartphone. Neben der schwarzen Version wird auch die weiße Bambus-Variante bestätigt, ebenso ist eine individuell mit dem Moto Maker gestaltete Variante mit 16 beziehungsweise 32 GB in der Auflistung zu sehen.

new-moto-x-datenbank-verizon

Im Benchmark zeigte sich das Smartphone zuvor als Motorola XT912A sowie in einem aktuelleren Eintrag mit der Bezeichnung XT1097. Dort ist auch Moto X+1 als Name vorzufinden, möglicherweise handelt es sich aber auch um regional beziehungsweise je nach Netzanbieter variierende Namen. Andererseits gab es in der Vergangenheit auch bei anderen Geräten solche Gerüchte – etwa beim HTC One (M8, Test). Zwar wurde das Smartphone sogar vom Unternehmen selbst als „The all new HTC One“ beworben, die finale Bezeichnung wich davon aber ab. Ebenso gut möglich ist es also, dass der Name „The New Moto X“ letzten Endes lediglich zu Marktingzwecken verwendet werden wird.

Moto-x+1-new-leak-tk
Moto-x+1-new-leak-tk-back
Moto-x+1-new-leak-tk-front

Ebenso sind auch die neuen Informationen von TK Tech News mit Argwohn zu betrachten, sprechen diese doch tatsächlich davon, dass es sich bei dem Logo auf der Rückseite um einen Powerbutton handeln soll. Zugegeben, auch Smartphones wie das LG G2 (Test) und LG G3 besitzen Tasten auf der Rückseite, allerdings gibt es eigentlich keinen triftigen Grund, weshalb Motorola den Power-Button nicht wie die Lautstärke-Regler am Rahmen platzieren sollte – zumal die vor kurzem von @evleaks geposteten Presse-Renderings mehrere Tasten am Rahmen zeigen.

Und es heißt doch anders: Testbericht Moto X (2014)

Ebenfalls etwas skeptisch ist die Kunde von 3D-Sensoren zu betrachten, die dem neuen Moto X ähnliche Gesten wie beim Amazon Fire Phone ermöglichen sollen. Zu guter Letzt gibt es noch Hinweise zu den verfügbaren Materialien bei der Gestaltung des neuen Moto X im Moto Maker: So werde den Quellen von TK Tech News zufolge ein Aluminiumrahmen zum Einsatz kommen, wohingegen man bei der Rückseite zwischen Holz, Kunststoff, Leder, Denim und als Verizon-Kunde exklusiv auch einer Carbon-Version wählen kann. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Informationen bei der erwarteten Vorstellung auf dem Event am 4. September bewahrheiten werden.

Haltet ihr die Namenswahl für gelungen? Würde die Platzierung der Power-Taste auf der Rückseite Sinn ergeben? Eure Meinung unten in die Kommentare.

Quelle: Phandroid, TK Tech News [via Pocketnow]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung