Motorola Moto X (2014) mit Android 5.0: Baldiger Release & Bilder (Leak)

Martin Malischek 7

Das Motorola Moto X (2014) soll Gerüchten zufolge schon in kurzer Zeit Android 5.0 Lollipop erhalten. Nun tauchten mehrere Screenshots auf, die die neue Android-Version auf dem Motorola-Flaggschiff zeigen.

Motorola ist dafür bekannt, nicht viel an der Oberfläche von Android zu schrauben, sondern ein beinahe unverändertes Betriebssystem an die Besitzer seiner Geräte weiterzugeben. Dies dürfte wohl auch daran liegen, dass das Unternehmen noch vor kurzem zum Internetriesen Google selbst gehörte.

Zwar ging Motorola jetzt offiziell zu Lenovo über, an der Strategie des reinen Androids wird sich jedoch offenbar nichts ändern. Dies untermauern Screenshots der neuen Android 5.0 Lollipop-Oberfläche des Motorola Moto X (2014), die der Seite Phandroid zugespielt wurden.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Lebhafte Wallpaper des Motorola Moto X 2014 (Download)

Android 5.0 Lollipop auf dem Motorola Moto X (2014)

Auf den Bildschirmfotos bekommen wir unter anderem die Benachrichtigungsleiste mit den Schnelleinstellungen, die Kamera sowie den Assistenten des Moto X (2014) zu sehen. Bei ersterem sind noch alte Icons von Android 4.4 KitKat zu sehen, die sicher noch ausgestauscht werden. Die Testversion an sich scheint jedoch schon sehr ausgereift zu sein.

motorola-moto-x-2014-android-5.0-lollipop_3
motorola-moto-x-2014-android-5.0-lollipop_3
motorola-moto-x-2014-android-5.0-lollipop_4
motorola-moto-x-2014-android-5.0-lollipop_4
motorola-moto-x-2014-android-5.0-lollipop_5
motorola-moto-x-2014-android-5.0-lollipop_5
motorola-moto-x-2014-android-5.0-lollipop_1
motorola-moto-x-2014-android-5.0-lollipop_1
motorola-moto-x-2014-android-5.0-lollipop_2
motorola-moto-x-2014-android-5.0-lollipop_2

Weiter wird davon ausgegegangen, dass, wie bereits beim ersten Moto X, die Aktualisierung auf Android 5.0 Lollipop für das neue Moto X zeitnah verteilt wird.

Quelle: Phandroid

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung