Motorola Moto X: Modell mit Walnuss-Rückseite für Deutschland angekündigt

Oliver Janko 11

Seit Februar ist das Motorola Moto X in Deutschland erhältlich, bislang allerdings nur in einer schwarzen und einer weißen Variante. Der Hersteller legt nun aber nach: Ab Anfang Mai soll das Smartphone auch mit einem Walnuss-Finish erhältlich sein, exklusiv bei Media Markt und Saturn, allerdings für recht happige 389 Euro.

Motorola Moto X: Modell mit Walnuss-Rückseite für Deutschland angekündigt

In den USA ist das Moto X vor allem aufgrund der anpassbaren Rückseite beliebt: Mit dem Moto Maker kann der Kunde das Design des Smartphones den eigenen Wünschen entsprechend gestalten, von verschiedenen Styles bis hin zu Gravuren ist alles möglich. Dieses Feature fehlt in unseren Breitengraden bislang, obwohl es laut früheren Meldungen im zweiten Quartal dieses Jahres auch nach Europa kommen soll – wann es genau so weit ist, steht allerdings noch in den Sternen.

motorola-moto-x-walnuss

Motorola setzt nun aber einen nächsten – wenn auch kleinen – Schritt: Die beiden Elektronikketten Media Markt und Saturn bieten das Motorola Moto X ab Anfang Mai auch in einem recht hübschen Walnuss-Finish an. Der Preis liegt bei 389 Euro, was im Vergleich zu den Preisen in den USA aber relativ teuer ist – das Nexus 5 (Test) ist hier beispielsweise günstiger und zudem auch besser ausgestattet. Die reguläre Version des Moto X schlägt mit 349 Euro zu Buche.

Unser Hands-On mit dem Moto X:

Das Motorola Moto X kommt mit einem 720p HD-Display mit einer 4,7 Zoll-Bildschirmdiagonale (312 ppi Pixeldichte) und einem X8-SoC von Motorola – diese verknüpft zwei 1,7 GHz S4 Pro-Prozessorkerne mit zwei gesonderten Kernen für die Spracherkennung. Das Moto X hört dem Nutzer also laufend zu und wartet auch im Standby-Modus auf etwaige Sprachbefehle. Motorola spendiert dem Smartphone außerdem noch 2 GB RAM, 16 GB internen, nicht erweiterbaren, Speicher und einen 2.200 mAh-Akku, der für 24 Stunden Dauerbetrieb ausreichen sollte. Die rückseitige Kamera schießt Fotos mit 10 MP, die Frontkamera mit 2 MP.

Ob sich ein Kauf allerdings noch lohnt, ist eine andere Sache: Motorola wird bereits im Sommer dieses Jahfes bereits den Nachfolger vorstellen, erste mögliche Spezifikationen des Motorola X+1 sind bereits aufgetaucht. Der Nachfolger könnte mit größeren Individualisierungs-Optionen auftrumpfen: Gerüchten zufolge soll man dem X+1 optional eine Leder- oder eine Holzrückseite spendieren können.

[via Stadt-Bremerhaven]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung