Moto X, G und E: Provider-Namen aus der Statusleiste ausblenden - so geht's [Kurztipp]

Frank Ritter 4

Auf den jüngsten Motorola-Smartphones Moto X, Moto G und Moto E wird stets der Name des Mobilfunkanbieters in der Statusleiste angezeigt. Diese Platzverschwendung nervt, kann jetzt aber abgeschaltet werden – wir zeigen, wie es geht.

Moto X, G und E: Provider-Namen aus der Statusleiste ausblenden - so geht's [Kurztipp]

In unserem Moto G-Test hatten wir im Grunde nichts zu meckern an der Software. Da gab es ein aktuelles Stock-Android mit ein paar sinnvollen Ergänzungen von Motorola, die schnellem Updates und gute Performance konnten uns durch und durch zufriedenstellen. Nur ein kleines Detail störte – und zwar gewaltig: Der Name des Providers wird auf dem Moto G dauerhaft in der Statusleiste angezeigt, was unnötig Raum an einer Stelle wegnimmt, wo es sowieso zumeist an Platz fehlt. Auch auf den beiden anderen jüngeren Motorola-Geräten, also dem Moto X und Moto E, ist das der Fall. Nun gibt es aber zwei Möglichkeiten, diese Anzeige zu verhindern, damit mehr Platz für echte Benachrichtigungs-Icons bleibt.

moto-e-ohne-anbieterkennung

So viel besser jetzt

Methode 1: Eine neue (gut versteckte) Einstellung

In den Staaten rollt Android 4.4.3 noch diese Woche auf Moto E, G und X aus, Europa dürfte kurz darauf folgen. In jenem Update ist laut Punit Soni, Produktmanager bei Motorola, auch die Möglichkeit enthalten, die Anzeige des Providernamens in der Benachrichtigungsleiste abzuschalten. Aber auch unser Redaktions-Testgerät des Moto E, das noch mit Android 4.4.2 (Vorserien-Firmware) läuft, besitzt die Einstellung bereits.

moto-e-provider-logo-abschalten-1
moto-e-provider-logo-abschalten-2
moto-e-provider-logo-abschalten-3

Hier kann man die Provider-Anzeige abschalten: EinstellungenDrahtlos & NetzwerkeMehr…Mobilfunknetze und die Option „Mobilfunknetz anzeigen“ deaktivieren.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Lebhafte Wallpaper des Motorola Moto X 2014 (Download).

Methode 2: Per Xposed-Modul

Wenn auf dem eigenen Gerät noch Android 4.4.2 oder eine ältere Version ohne obige Einstellung installiert ist, kann man den Namen des Mobilfunkanbieters trotzdem entfernen. Bedingung ist, dass das Gerät gerootet und das Xposed Framework installiert ist. Mit dem Xposed-Modul MotoGuide kann man den Namen ebenfalls löschen - und noch einige andere Dinge einstellen. Alternativ kann man auch das Modul Moto X Hide Carrier ausprobieren. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr – wir haben die Module in Ermangelung eines passenden Gerätes nicht ausprobieren können.

In beiden Fällen kann man sich natürlich die Providerkennung dennoch anzeigen lassen, indem man die Benachrichtigungsleiste einfach herunterzieht.

Hat eine der beiden Methoden bei euch funktioniert? Gebt uns und anderen Lesern Bescheid – im Kommentarbereich.

[via Punit Soni @ Google+]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Nun also doch: Huaweis eigenes Betriebssystem kommt – aber anders als gedacht

    Nun also doch: Huaweis eigenes Betriebssystem kommt – aber anders als gedacht

    Dass Huawei an einem eigenen Betriebssystem arbeitet, ist seit Jahren bekannt. Spätestens nach den US-Sanktionen dürfte sich der Hersteller auch mit Hochdruck an die Fertigstellung machen. Im Herbst sollen nun die ersten Geräte mit dem Huawei-OS auf den Markt kommen, heißt es aus China – inklusive zweier Überraschungen. 
    Kaan Gürayer 9
  • Brauchst du einen microSD-Slot in deinem Smartphone?

    Brauchst du einen microSD-Slot in deinem Smartphone?

    Abschied von einem Markenzeichen: Gerüchten zufolge soll das Galaxy Note 10 keinen microSD-Slot mehr besitzen. Samsung-Fans sind frustriert und gehen bereits auf die Barrikaden – zu Recht? GIGA will euch von wissen, ob ihr heutzutage noch eine Speichererweiterung in eurem Smartphone braucht. 
    Kaan Gürayer 27
* Werbung