Das Motorola X Phone wabert seit einigen Monaten fleißig durch die Gerüchteküche – nachdem zunächst ein High End-Smartphone erwartet wurde, scheint es sich nach aktullem Kenntnisstand vor allem um ein preiswerteres Gerät mit solider Ausstattung zu handeln. Google CEO Larry Page hat nun bestätigt, dass auch das Gehäuse des X Phone sehr solide ausfallen und der Akku beachtliche Laufzeit ermöglichen soll.

 

Motorola Moto X

Facts 
Motorola Moto X

Vergangene Nacht hat Google die aktuellen Quartalszahlen bekannt gegeben, bei denen Motorola ein ziemlich dunkles Kapitel darstellt. Da das Unternehmen im vergangenen Jahr neu ausgerichtet wurde und für lange Zeit keine neuen Geräte auf den Markt gebracht hat, war damit allerdings zu rechnen. Firmenchef Larry Page nutzte diese Gelegenheit dann auch, um optimistisch in die Zukunft zu schauen und, so wie auch schon Eric Schmidt, die kommende Produktpalette von Motorola zu loben.

Nachdem ich Motorolas kommende Produktpalette selber sehen konnte, bin ich ob des vorhandenen Potentials wirklich begeistert. In knapp unter einem Jahr hat das Unternehmen eine Menge geleistet und legt dabei eine beeindruckende Geschwindigkeit bei der Umsetzung vor.

Larry Page gab außerdem zu Protokoll, dass Smartphones seiner Meinung nach robuster gebaut sein und über längere Akkulaufzeit verfügen sollten. Beides sei beim Motorola X Phone der Fall. Es soll gegen Wasserschäden resistent sein, was eventuell durch eine Nanobeschichtung der Elektronik erreicht werden könnte, sowie ein deutlich bruchfesteres Display besitzen, was wiederum durch Saphirglas möglich werden könnte. Außerdem soll der Akku mindestens mit dem 3.300 mAh-Stromgeber des Motorola RAZR MAXX HD gleichzusetzen sein.

Es scheint also, dass wir mit dem kolportierten Moto X Phone nicht nur ein Mittelklasse-Gerät für günstiges, farbenfrohes, handliches und mit Stock Android ausgestattetes sondern auch gegen alle Unvorsichtigkeiten gewappnetes Smartphone erwarten können. Ob dies ausreicht, um ein echter GameChanger zu werden, bleibt allerdings weiterhin abzuwarten.

Quelle: Google (YouTube) [via Phone Arena]

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?