Nexus 4: Android L wird Google-intern auf 2012er-Modell getestet

Kaan Gürayer 41

Die Developer Previews von Android L gibt es nur für das Nexus 5 und das Nexus 7 2013 – das Nexus 4 ging hingegen ging leer aus. Nicht wenige haben das als ungutes Vorzeichen gewertet, dass Googles Vorzeige-Smartphone aus dem Jahr 2012 kein Update auf Android L erhalten wird. Doch offenbar zu Unrecht: Intern testet Google Android L auch auf dem Nexus 4, wie Hinweise im Chromium-Bugtracker zeigen. 

Nexus 4: Android L wird Google-intern auf 2012er-Modell getestet

Im Bugtracker findet man E-Mails von zwei Google-Mitarbeitern, die ein Nexus 4 (Test) mit der Buildnummer „LRW52G“ in Benutzung haben, die für Android L steht. Zum Vergleich: Die neueste Buildnummer für Android L auf dem Nexus 5 lautet „LRW66E“. Zwar wurde einst auch auf dem Galaxy Nexus Android 4.4 getestet, doch das bislang letzte Nexus-Smartphone aus dem Hause Samsung hat unbestätigten Informationen zufolge vor allem aufgrund seines verbauten Texas Instruments-Prozessors – die Texaner sind aus dem Smartphone-Chipgeschäft ausgestiegen und haben keine Treiber mehr für ihren Prozessor bereitgestellt – kein Update auf KitKat erhalten. Das Nexus 4 ist mit seinem Qualcomm-SoC von solchen Problemen nicht betroffen, zumal das Smartphone fast baugleich mit dem Nexus 7 (2013, Test) ist, das ja mit Garantie ein Update auf Android L erhalten wird. Die Chancen stehen also gut, dass auch das Nexus 4 den Sprung auf Lemon Meringue Pie, Lollipop oder wie die noch namenlose Android-Version schlussendlich auch heißen wird, schafft.

nexus-4-android-l-update-chrome-2

nexus-4-android-l-update-chrome

Und von der Hardware, die sehr oft der größte Hinderungsgrund für ein Update darstellt, mal abgesehen: Die Smartphones aus der neuen Android One-Reihe, die in dieser Woche enthüllt wurden, haben allesamt deutlich leistungsschwächere Hardware an Bord, erhalten aber dennoch Android L. Es wäre daher kaum nachvollziehbar, wenn Google nun dem Nexus 4, das mit seinem Snapdragon S4 Pro-SoC und 2 GB RAM immer noch zur gehobenen Mittelklasse gehört, ein Update auf Android L verweigern würde. Man sollte indes nicht aus den Augen verlieren, dass das Gerät mittlerweile mehr als 18 Monate auf dem Markt ist und Google seine eigene Update-Schuldigkeit im Grunde bereits getan hat.

Seid ihr Besitzer eines Nexus 4? Hattet ihr die Hoffnung auf ein Update schon aufgegeben? Eure Meinungen bitte in die Kommentare.

Quelle: Chromium Bugtracker 1, 2 [via Android Police]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung