Nexus 5: GFXBench-Eintrag weist auf beeindruckende Grafikpower hin

Amir Tamannai 31

Eines der letzten Gerüchte, das uns zum kommenden Android-Flaggschiff Nexus 5 erreichte, war eine Sichtung in der Datenbank des GFXBenchmarks — die wiederum suggerierte, das mit dem Snapdragon 800 der derzeit schnellste mobile Chipsatz in dem Google-Gerät verbaut sein könnte. Heute kommt es noch besser: Neue Benchmarkergebnisse aus GFX attestieren dem Nexus 5 eine wahnsinnige Grafikperformance, die sogar das Xperia Z1 und das LG G2 mit dem gleichen SoC sowie das iPhone 5S alt aussehen lassen.

Nexus 5: GFXBench-Eintrag weist auf beeindruckende Grafikpower hin

Wer sich ein wenig mit den gängigen Android-Benchmark auskennt, weiß, dass der GFXBench (früher GLBenchmark) vornehmlich die 3D-Grafikleistung eines Smartphones respektive dessen Chipsatzes misst. Und so zeugen die unten stehenden Ergebnisse unserer Meinung dann auch vorrangig davon, dass das Nexus 5 — sofern es sich bei diesen Resultaten nicht um Fakes handelt — nicht einfach nur mit irgendeinem Snapdragon 800 ausgerüstet ist, sondern gleich als erstes Gerät mit der performantesten Variante des Qualcomm-SoC, die auf die Modellnummer 8974AB hört.

Nexus-5-GFX1

Das Besondere am MSM8974AB: Im Vergleich zum regulären Snapdragon 800 MSM8974 (ohne das „AB“-Suffix) taktet die verbaute Adreno 330-GPU des Chipsatzes mit 550 MHz statt 450 MHz satte 100 MHz schneller; gleichzeitig taktet das RAM mit 933 MHz statt 800 MHz, was die Speicherbandbreite von 12,8 auf 14,9 GB/s erhöht. Dieses Mehr an nomineller Geschwindigkeit würde jedenfalls das deutliche Leistungplus in den GFX-Ergebnissen erklären — schließlich schlägt das Nexus 5, wenn man genau hinschaut, auch das nagelneue Apple iPhone 5S im Benchmark knapp.

Nexus-5-GFX-iPhone-5S

Als Bestätigung, dass das Nexus 5 dann tatsächlich mit dem Snapdragon 800 8974AB kommt, darf das nun freilich noch nicht gewertet werden. Auch darf darauf spekuliert werden, dass gewisse Anteile dieses Performance-Vorsprungs in Optimierungen der neuen Android-Version 4.4 KitKat begründet liegen. So, oder so — es scheint aber immer wahrscheinlicher zu werden, dass Google uns im Oktober mit dem diesjährigen Nexus-Smartphone nicht nur eine gutes Gerät, sondern einen echten High End-Dampfhammer präsentieren wird — hoffentlich dann auch zu einem fairen Kostenpunkt.

Quelle: GFXBench [via Mobile Geeks, Grafiken: phoneArena]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung