iTry Nexus 5 #1: Mein erster Eindruck (ist überraschend gut)

Philipp Gombert 24

Im Zuge meines iTrys zum Nexus 5 berichte ich über den Umstieg vom iPhone 5 hin zu dem besagten Android-Smartphone. In diesem ersten Artikel der Serie schildere ich meine ersten Eindrücke. Vorab: Ich bin positiv überrascht.

iTry Nexus 5 #1: Mein erster Eindruck (ist überraschend gut)

Vor einigen Wochen kündigte ich mein kleines iTry zum neuen Google Nexus 5 an. Ich hatte Lust auf etwas Neues und wollte Android besser kennenlernen, die Vorteile eines größeren Displays für mich ergründen und Erfahrungen sammeln. Am vergangenen Samstag traf das Gerät schließlich ein und ich konnte mich seitdem intensiv damit beschäftigen.

Als ich das Nexus erstmals in den Händen hielt, fielen mir als eingefleischtem Apple-Nutzer sofort mehrere gewöhnungsbedürftige Unterschiede auf. An erster Stelle natürlich die bisher eher unbekannte Größe des Displays, gleich darauf der fehlende Homebutton. Nach zwei Tagen möchte ich noch immer die von den iOS-Geräten bekannte Hardware-Taste zum Schließen von Apps betätigen. Doch ungeachtet dieser in meinen Augen weniger störenden Tatsache finde ich die bisher unbekannten Bedienelemente am unteren Rand des Displays – Links „Zurück“, in der Mitte „Schließen“ und Rechts Multitasking – überaus praktisch. Die Handhabung zeigt sich deutlich einfacher als es bei dem iPhone der Fall ist – zumindest in dieser Hinsicht.

Das Display – Ein riesiger Unterschied zum iPhone

iPhone 5 vs. Nexus 5″ src=“//static.giga.de/wp-content/uploads/2013/12/P1010613-rcm300x225.jpg“ alt=“Das Display - iPhone 5 vs. Nexus 5″ width=“300″ height=“225″ />Vermutlich werden einige GIGA-Leser meine bisher eher skeptische Haltung gegenüber größeren Displays in Erinnerung haben. Die Bedienung ist mit einer Hand – wie erwartet – etwas umständlich. Ich habe recht große Hände und muss mich dennoch strecken, um die obere rechte Ecke (Linkshänder) erreichen zu können. Dessen ungeachtet gibt es jedoch keinen einzigen weiteren Kritikpunkt hinsichtlich des Bildschirms. Der zusätzliche Platz ist klasse, vor allem beim Surfen im Internet und Lesen von Texten.

Auch Android 4.4 gefällt mir bisher besser als erwartet. Ich habe das offene System bisher nie im Alltag verwendet und finde mich dennoch nach kurzer Zeit bereits recht gut zurecht. Das OS läuft erstaunlich flüssig – von manch anderen Geräten habe ich das anders in Erinnerung (z.B. Samsung Galaxy S3 etc.). Vermutlich ist dies vor allem auf „Stock-Android“ und die hohe Leistung des Nexus 5 zurückzuführen. Ich denke nicht, dass sich die Performance im Laufe der Zeit verschlechtern wird. Allerdings befinden sich momentan noch recht wenige Dateien, Apps und desgleichen auf dem Gerät.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Smartphone-Konzepte vs. Realität (iPhone 5, Galaxy S5 & Co.).

Apple, wo bleiben die Widgets?

Ein großer Pluspunkt im Vergleich zu iOS sind die Widgets (und meine Güte sind die Dinger nice!!). Diese sind teils extrem nützlich und werden mir, sollte ich später wieder zum iPhone zurückkehren, extrem fehlen. Weniger positiv macht sich jedoch ein ganz anderer Aspekt bemerkbar: Tippt man unter iOS auf die Status Bar, so wird automatisch zum Anfang der Seite o.ä. gescrollt. Manchmal merkt man erst, wie nützlich verschiedene Funktionen sind, wenn man sie nicht mehr verwenden kann – dieses ist das beste Beispiel.

Ebenso wenig gefällt mir – unabhängig von der Qualität (darauf werde ich in den folgenden Artikeln eingehen) – die leicht herausstehende Kamera. Legt man das Nexus 5 auf eine flache Ebene, so kippt das Gerät bei der Bedienung in besagter Position ständig von Seite zu Seite. Dem gegenüber steht die Benachrichtigungs-LED sowie das schlichte Design des Gerätes. Das Nexus liegt gut in der Hand und fühlt sich recht „sicher“ an. Durch die gummierte Rückseite rutscht das Smartphone weniger leicht aus der Hand, als es bei dem iPhone der Fall ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mir das Nexus 5 bisher sehr gut gefällt – so weit zum ersten Eindruck. Ich bin gespannt, ob sich dies noch ändern wird. In den folgenden Teilen der Serie werde ich etwas genauer auf verschiedene Aspekte eingehen. Solltet ihr Fragen haben, stehe ich euch in den Kommentaren oder per Twitter gerne zur Verfügung.

Philipps Blog

Du möchtest mehr über die Welt zwischen Windows, Android und Apple sowie weiteren interessanten Themen erfahren? Dann besuche meinen Blog auf GIGA oder folge mir auf Twitter.

Letzte(r) Artikel der Serie

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung