iTry Nexus 5 #4: Mein Fazit

Philipp Gombert 42

Schade, eine schöne Zeit neigt sich dem Ende entgegen – das Nexus 5 werde ich ohne Zweifel vermissen. Weshalb ich das Android-Gerät am liebsten behalten hätte und meinem iPhone fast bevorzuge, erfahrt ihr in diesem Artikel. 

iTry Nexus 5 #4: Mein Fazit

Zum Start des iTrys war ich etwas skeptisch. Wie soll sich ein Android-Smartphone in einem Apple-Ökosystem platzieren? Gefällt mir Android ebenso gut wie iOS? Ist ein 5-Zoll-Display praktisch oder eher weniger? Unterm Strich: Wie finde ich mich mit dem Nexus 5 zurecht?

Die Antwort ist überraschend… zumindest für mich. Denn irgendwie will ich das Teil gar nicht mehr hergeben (dummerweise ist dies zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels bereits geschehen). Es gab mehrere Personen, die zu Beginn der Serie ein anderes Ende orakelt haben. Hier ein Beispiel:

„Ach ja, mal wieder ein iTry auf Android-Basis, wo der Gewinner schon fest steht.

Den Verfasser werde ich nicht nennen, schließlich möchten wir hier niemanden bloßstellen. Ansatzweise ist dieser Aussage allerdings zuzustimmen. Natürlich geht man mit einer gewissen Vorliebe in einen solchen Test. Somit war auch ich anfangs ein wenig zurückhaltend. Wie soll es auch anders sein, schließlich ist Android im Vergleich zu iOS etwas ganz Anderes, ebenso wie das Nexus im Vergleich zum iPhone. Schließlich ließ ich mich eines Besseren beleheren, denn…

…das Nexus 5 ist ein richtig gutes Smartphone, beinahe besser als das Apple-Gerät. KitKat (Android 4.4) ist auf Augenhöhe mit iOS 7. Verschiedene Punkte wurden auf der einen Seite besser gelöst, manche auf der anderen. Wer die vorherige Abschnitte des iTrys aufmerksam mitverfolgt hat, der kennt meine guten und schlechten Ansichten zu Gerät und Software. „Neueinsteiger“ sollten sich daher vorerst diese beiden Artikel zu Gemüte führen:

Im Grunde kann ich jedem, der über einen Wechsel nachdenkt, nur zu dem Versuch raten. Ein Selbsttest ist (meist) mit keinem Erfahrungsbericht zu vergleichen, da diese oftmals auf persönlichen Interessen beruhen. Zwar kann meist ein erster Eindruck vermittelt, die positiven und negativen Aspekte genannt werden, doch im Endeffekt muss man sich einen eigenen Überblick verschaffen. Dies ist mitunter meine größte Erkenntnis dieses iTrys.

Je nach Hersteller und Qualität des Gerätes ist auch das iPhone längst nicht mehr das Nonplusultra. Apple kann einiges von der Konkurrenz lernen, die Konkurrenz ebenso viel von Apple. Anstatt weiter in einem ewigen Streit zu leben und sich gegenseitig Möglichkeiten in Form von Patenten „wegzuschnappen“, sollte hier eher zusammengearbeitet werden – Wunschdenken…

So, das war mein iTry zum Nexus 5. Entschuldigt mich, wenn ich nicht erneut explizit auf meine Erfahrungen eingegangen bin, diese wurden schließlich in den vorherigen Texten ausführlich umschrieben. Unter diesem Teil möchte ich mich hauptsächlich euren Fragen widmen und selbstverständlich auch darauf eingehen. Also: Alles, was ihr wissen möchtet, zu sagen und vielleicht auch eigens erfahren habt – ab in die Kommentare damit.

Off-Topic: In Zukunft wird es vermutlich (das heißt nicht mit 100%iger Sicherheit) weitere solcher Artikelserien geben, sodass verschiedene Geräte über einen längeren Zeitraum getestet und Schwachstellen sowie Stärken folglich besser dargestellt werden können. Eure Wünsche, Meinungen und desgleichen bitte in die Kommentare schreiben.

Philipps Blog
Du möchtest mehr über die Welt zwischen Windows, Android und Apple sowie weiteren interessanten Themen erfahren? Dann besuche meinen Blog auf GIGA oder folge mir auf Twitter.

Letzte Artikel der Serie:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung