Nach dem Nexus 5 (2015) sind jetzt auch hochauflösende Renderbilder des Nexus 6 (2015) im Netz aufgetaucht. Diese basieren auf detaillierten Blaupausen, die angeblich an Zubehörhersteller verschickt wurden. Zu sehen ist ein klassisches Huawei-Design, das insgesamt deutlich schicker als LGs Nexus wirkt. 

 

Nexus 6P

Facts 
Nexus 6P

Im späten September respektive Oktober will Google gerüchteweise das Nexus 6 (2015) zusammen mit dem kleinen Bruder von LG stellen. Doch wie so oft sind schon früh im Vorfeld zahlreiche Details zu den anstehenden Smartphones durchgesickert. Neben Spezifikationen hat Steve Hemmerstoffer, besser bekannt als @OnLeaks, auch ausführliche Blaupausen der beiden Nexus-Geräte in die Finger bekommen. In Zusammenarbeit mit der Webseite uSwitch sind darauf basierend ergiebige Renderbilder entstanden. Das Nexus 5 (2015) wurde bereits am Freitag zum Besten gegeben, jetzt folgt das Nexus 6 (2015) von Huawei.

Nexus-6-2015-Render-1
Nexus-6-2015-Render-2

Die von Hemmerstoffer bereitgestellten Renderbilder, wobei Farben und Materialien nur Spekulation des Erstellers sind, zeigen ein für Huawei durchaus typisches Smartphone-Design. Das Äußere des Phablets wirkt schlicht, aber zugleich elegant – kein Vergleich zu den eher klobig wirkenden Renderbildern des Nexus 5 (2015). Insgesamt sind auch einige Gemeinsamkeiten mit dem Huawei G8 zu erkennen, was vor allem auf die offenbar in Metall gehaltene Rückseite zutrifft, die an Ober- und Unterseite mit Kunststoffverstrebungen bestückt ist. Darunter verbergen sich wohl die Mobilfunkantennen. An der Front sind zudem zwei Lautsprecher angebracht, womit das Nexus 6 (2015) die gute Tradition seines Vorgängers fortführt. Die Abmessungen belaufen sich auf etwa 159,4 x 78,3 x 6,6 bis 8,5 Millimeter, konkrete Informationen zur verbauten Displaydiagonale gibt es aber noch nicht – offenbar experimentiert der chinesische Hersteller mit zwei Modellen, die ein 5,5 beziehungsweise 5,7-Zoll-Display an Bord haben.

Nexus 6 (2015): Fingerabdruckscanner und USB Typ C gelten als sicher

Allerdings machte zu Beginn des Monats ein vermeintliches Video des Nexus 6 (2015) die Runde, das gleichermaßen ein wuchtiges und ob der unspektakulären Plastikrückseite eher langweiliges Smartphone zeigte. Ob es sich dabei um eine Fälschung handelte oder aber Huawei mit mehreren Materialien und Designsprachen herumexperimentiert und demzufolge verschiedene Prototypen im Umlauf sind, lässt sich schwer sagen. Hingegen sicher dürfte der auszumachende USB Type C-Konnektor sowie der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Phablets sein, da sowohl die biometrische Entriegelungsmethode als auch der beidseitig einstöpselbare USB-Stecker in Android M nativ unterstützt werden.

Den letzten Gerüchten zufolge wird Google das Nexus 6 (2015) sowie das Nexus 5 (2015) im Oktober zusammen mit Android M vorstellen. Wir dürfen gespannt sein, mit welchem finalen Design die beiden Nexus-Geschwister dann aufwarten.

Quelle: uSwitch via @OnLeaks

Nexus 6 bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.