Nexus 6 (2015) von Huawei mit 5,7 Zoll WQHD-Display, Snapdragon 820, Metallgehäuse und mehr [Gerücht]

Kaan Gürayer 5

Eine offizielle Bestätigung gibt es zwar nicht, mittlerweile gilt aber als sicher: Huawei wird dieses Jahr zumindest ein Nexus-Smartphone für Google fertigen. Vom Nexus 6 (2015) sind jetzt die ersten möglichen Spezifikationen ans Tageslicht gelangt, die durchaus Appetit auf mehr machen. Demnach hat Googles 2015er Vorzeige-Smartphone unter anderem einen Snapdragon 820-Prozessor an Bord und wird mit einem Fingerabdruckscanner ausgestattet sein. Das 5,7 Zoll in der Diagonale WQHD-Display soll darüber hinaus in ein edles Metallgehäuse eingefasst werden. 

Nexus 6 (2015) von Huawei mit 5,7 Zoll WQHD-Display, Snapdragon 820, Metallgehäuse und mehr [Gerücht]

Ob Huawei und Google ein „Match made in Heaven“ ergeben, wie der Engländer sagt, werden wir spätestens im vierten Quartal 2015 beurteilen können. Dann wird, so der berühmt berüchtigte Evan Blass hinter seinem Twitter-Pseudonym als @evleaks, nämlich Huaweis Interpretation eines Nexus-Smartphones in den Handel kommen. Sicher, auch der gute Evan hat sich mal geirrt – in der Regel beweist er dank seiner guten Kontakte aber den richtigen Riecher. Die verbaute Hardware des Geräts, die Blass aufgrund von Twitters Liebe zur Lakonie fast ausschließlich in Abkürzungen veröffentlichen konnte, lässt auf Großes hoffen: So soll das Huawei-Nexus ein 5,7 Zoll in der Diagonale messendes Display besitzen, das mit der WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln auflöst. Heruntergerechnet würde das eine Pixeldichte von 515 ppi ergeben. Zum Vergleich: Das aktuelle Nexus 6 von Motorola kommt bei einer Displaydiagonalen von 5,9 Zoll auf eine Pixeldichte von 497 ppi.

Im Inneren des von Huawei gefertigten Nexus soll ein Snapdragon 820 aus dem Hause Qualcomm verbaut sein. Der neue Chip verabschiedet sich vom ARM-Standarddesign und baut auf Qualcomms selbst entwickelter Kyro-Architektur auf. Gerüchten zufolge soll der im 14-nm-Verfahren gebaute Prozessor von Samsung hergestellt werden. Ferner soll das neue Nexus auch einen Fingerabdruckscanner besitzen – das überrascht nicht, immerhin bietet Android M einen nativen Support für die biometrische Entriegelungsmethode und außerdem ist der chinesische Hersteller bekannt für seine ausgezeichneten Fingerabdrucksensoren, die genauso problemlos wie Apples Touch ID funktionieren. Verpackt wird die feine Technik dann, so Evan Blass, dann in einem Metallgehäuse. 

Das klingt alles zugegebenermaßen sehr nach dem Huawei Mate 8, das angeblich Pate für das Nexus 6 (2015) stehen soll. Zwar hat sich das vor kurzem geleakte Bild des XXL-Smartphones als falsch herausgestellt, die kolportierten Spezifikationen passen aber wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Vom Nexus One zum Pixel 2: Googles Smartphones in der Übersicht.

Nexus 5 (2015) von LG?

Neben Huaweis Nexus 6, das für Google offenbar als Türöffner für den chinesischen Markt fungieren soll, wird dieses Jahr offenbar auch LG wieder ein Nexus-Smartphone fertigen – der südkoreanische Hersteller zeigte sich bereits für das Nexus 4 sowie Nexus 5 verantwortlich. Das Nexus 5 (2015) soll letzten Informationen zufolge mit gleich zwei Kamera-Sensoren ausgestattet sein, um hübschere Fotos mit einem schnelleren Autofokus und besserer Farbwiedergabe zu ermöglichen.

Quelle: @evleaks

Nexus 6 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link