Googles Nexus 6: Fingerprint-Scanner war geplant

Martin Malischek 1

Googles Nexus 6 sollte ursprünglich mit einem Fingerprint-Scanner ausgestattet werden. Zwar ist nicht bekannt, ob der Fingerabdrucksensor aufgrund von Soft- oder Hardware-Problemen verworfen wurde. Der Code offenbart jedoch andere Details.

Googles Nexus 6: Fingerprint-Scanner war geplant

Die ersten Entwürfen und Prototypen von kommenden Smartphones weichen teils erheblich von den tatsächlich angebotenen Mobilgeräten ab. Auch beim Nexus 6, welches von Motorola hergestellt wird, gab es mindestens eine Änderung.

Nexus 6 mit Fingerabdrucksensor: Android-Schnittstelle kommt

Wie Ron Amadeo von Ars Technica beim unter die Lupe nehmen der Änderungen des Android Open Source Projects feststellte, wurde eine Fingerprint-Scanner-Futnktiontaliät für das Nexus 6 Ende August entfernt. „shamu: remove fingerprint support“ liest sich die entsprechende Zeile und suggeriert, dass Prototypen des Nexus 6 (Codename Shamu) mit einem Fingerprintscanner-Scanner ausgestattet waren.

Samsung Galaxy S5: Fingerabdrucksensor im Detail (vs. Touch-ID).

Die Schnittstelle für einen Fingerabdrucksensor wird jedoch weiterentwickelt. So lassen sich ebenfalls Vermerke finden, in denen zu lesen ist, dass der Code für die Fingerprint-Schnittstelle verborgen wird, „bis die neue API fertig ist“.

Außerdem verraten die Zeilen bereits, dass es sich um einen Support für einen Samsung-ähnlichen Sensor handeln wird. Um das Gerät zu entsperren, muss mit dem Finger über den Abdrucksensor gestrichen werden, also nicht nur getippt, wie beispielsweise beim iPhone 6.

Außerdem können höchstwahrscheinlich auch Drittanbieter-Anwendungen durch den Fingerabdruck des jeweiligen Nutzers entsperrt werden. Wann genau die Funktion in Android Einzug erhalten wird, geht aus dem Code natürlich nicht hervor.

Quelle: Ars Technica, via phoneArena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung