Nexus 6: Ab sofort bei Motorola erhältlich, soll bis Weihnachten ankommen

Andreas Floemer 18

Noch gibt es zwar immer keine konkreten Informationen zur Verfügbarkeit des Nexus 6, doch Motorola hat nun angekündigt, das Phablet auch im hauseigenen Online-Shop zu verkaufen – und zwar wiederum günstiger als es direkt im Play Store feilgeboten wird. Wie bei Amazon und Co. bekommt man die 32 GB-Variante schon ab 599 Euro inklusive Porto. Besonders verlockend: Motorola gibt an, dass es noch bis Weihnachten verschickt werden soll.

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir über die knappe Verfügbarkeit des Nexus 6 – lediglich Amazon scheint einige Bestellungen an Prime-Kunden zu versenden; Kunden, die via Play Store geordert haben, warten offenbar noch auf die Auslieferung ihrer Phablets. Bei Saturn und Media Markt heißt es weiterhin, dass es ab dem 19. beziehungsweise 31. Dezember losgehen soll. Nun aber öffnet Motorola seinen Online-Shop und bietet alle Varianten, also mit 32 und 64 GB sowie in Blau und Weiß zum Verkauf an.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Top 10 der populärsten Tech Gadgets 2014: USA gegen den Rest der Welt

Wie der offiziellen Ankündigung zu entnehmen ist, verspricht der Hersteller gar, dass man seine Bestellung noch zu Weihnachten bekommen soll. Damit nicht genug, denn via Online-Shop unterbietet Motorola gar den Preis, den Google für das Nexus 6 im Play Store verlangt – und erlässt sogar noch die Versandgebühren. Bei Google fallen zusätzlich 9,99 Euro Portokosten an, sodass sich der Kaufpreis der 32 GB-Variante auf 658 Euro erhöht. Bei Motorola spart man also ganze 60 Euro.

nexus-6-motorola

Wir halten das Nexus 6 aktuell für eines der interessanteren Geräte, auch wenn es sicherlich weder günstig noch klein ist. Das Nexus-Phablet hat eine Menge zu bieten – allen voran eine gute Akkulaufzeit sowie eine gute Kamera mit optischem Bildstabilisator. Unser umfangreicher Test des Phablets geht übrigens auch in den kommenden Tagen online.

► Nexus 6 bei Motorola bestellen

[via Mobile Geeks]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung