Nexus 6 & 9: Preise, Farbvarianten und Speichergrößen bei Media-Saturn gelistet

Rafael Thiel

In wenigen Stunden dürfte Google den Schalter umlegen und Nexus 6 sowie Nexus 9 mitsamt Android 5.0 L enthüllen. Doch bereits jetzt gibt es neue Informationen zu den beiden Nexus-Geräten: So sind Speicher- und Farb-Variationen samt Preisschild der Google-Hardware für den deutschen Markt durchgesickert.

[Update 15. Oktober 2014:] Mittlerweile ist das von HTC und Google gebaute Nexus 9 offiziell vorgestellt und kann bestellt werden.

Google hat mittlerweile durch anlaufende Werbekampagnen und Teaser deutlich zu verstehen gegeben, dass das erwartete Android- respektive Nexus-Feuerwerk sehr bald gezündet werden wird. Es wird damit gerechnet, dass die Neuigkeiten, wie schon vergangenes Jahr bei der Vorstellung des Nexus 5 und Android 4.4 KitKat, per Blog-Post an die Öffentlichkeit getragen werden – Einladungen zu einem Event wurden nicht verschickt. Dennoch sickern bereits im Vorfeld der Enthüllung diverse Informationen durch. Im Warensystem von Media-Saturn sind etwa die beiden Nexus-Devices schon gelistet, wodurch wir Einblicke in Speicher- und Farbvariationen sowie mögliche Preise erhalten.

google-nexus-9-saturn-media-markt-preise

Demnach wird das Nexus 9 wahlweise mit 16 oder 32 GB internem Speicher erscheinen. Die LTE-Variante gibt es derweil nur in der größeren Speicher-Ausführung. Das Tablet wird in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein und ist ab 399 Euro gelistet. Die teuerste Variante schlägt dem Eintrag zufolge mit 569 Euro zu Buche. Das Nexus 6 wird mit 32 und stolzen 64 GB aufschlagen und ebenfalls in weißer und schwarzer Ausführung angeboten. Die Preise sind mit 569 beziehungsweise 649 Euro angegeben.

google-nexus-6-saturn-media-markt-preise

Allerdings sollten die gelisteten Preise mit Obacht genossen werden; es könnte sich um Platzhalter handeln und noch nicht final eruiert worden sein. Außerdem haben die beiden Elektronik-Ketten in der Vergangenheit bereits höhere Preise für Nexus-Geräte als von Google ausgegeben angesetzt – das Nexus 5 (Test) kostete etwa 50 Euro mehr als im Play Store, beim Nexus 7 (2013) verhielt es sich ähnlich – zumindest wurde Anfangs ein höherer Preis genannt, der aber später nach unten angeglichen wurde. Während die für das Nexus 9 angegebenen Preise durchaus plausibel erscheinen, raten wir bei denen des Nexus 6 zur Skepsis.

In wenigen Stunden werden wir vermutlich Gewissheit haben. Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden.

Quelle: Caschys Blog



Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung