Nexus 6: Kommt als 5,9-Zoll-Phablet von Motorola, Codename „Shamu“ [Gerücht]

Kaan Gürayer 41

Bekommen wir doch noch ein Nexus-Smartphone aus Motorola-Fertigung? Gerüchten zufolge, die Android Police zugespielt wurden, soll Motorola an einem 5,9 Zoll-Phablet arbeiten, das Google-intern auf den Codenamen „Shamu“ hört und im Herbst als Nexus 6 auf den Markt kommen könnte.

Nexus 6: Kommt als 5,9-Zoll-Phablet von Motorola, Codename „Shamu“ [Gerücht]

Als Google Ende 2011 die Übernahme von Motorola Mobility verkündete, sahen viele bereits das Ende des klassischen Nexus-Programms gekommen. Wieso auch, so die Befürchtung, sollte Google für seine Vorzeige-Smartphones mit anderen Herstellern zusammenarbeiten, wenn man eine eigene Hardwaresparte im Haus hat? Daraus ist bekanntlich nichts geworden. Der Mobilfunk-Oldie hat bis dato kein Nexus gefertigt und wird, sobald alle Kartell- und Regulierungsbehörden ihr Einverständnis gegeben haben, ein Teil des chinesischen Hardware-Produzenten Lenovo. Wurde also eine einmalige Chance vertan? Vielleicht nicht ganz. Gerüchten zufolge soll Motorola tatsächlich noch an einem Nexus-Smartphone arbeiten, das im Herbst möglicherweise als Nexus 6 auf den Markt kommen soll. Angepeilt werde derzeit ein Marktstart im November, das könne sich aber kurzfristig ändern.

Der Bericht stammt von den gut vernetzten Kollegen von Android Police, die sich auf Informationen stützten, die ihnen über das Gerät zugespielt worden sind. Das „Shamu“, so die interne Bezeichnung, soll mit einem gigantischen 5,9 Zoll großen Display aufwarten, entsprechend ein Phablet sein. Um die eigenen Quellen zu schützen, kann und will Android Police verständlicherweise nicht näher ins Detail gehen, immerhin ist das XXL-Phone bereits namentlich in Googles Issue Tracker in Erscheinung getreten: Spirent Communications, ein Unternehmen, das noch unveröffentlichte Geräte auf Fehler testet, steht hinter dem Eintrag – völlig aus der Luft gegriffen ist das „Shamu“ also ganz gewiss nicht.

Neben dem Auftauchen im Issue Tracker wird das Gerät den Informationen zufolge auch im Zusammenhang mit dem HTC „Volantis“ beziehungsweise dem Android „L“-Release erwähnt und soll zudem auf einem Google-Kernel laufen, was ebenfalls für die Echtheit sprechen dürfte. Bereits im März machten Gerüchte die Runde, wonach Moto im 3. Quartal ein Phablet auf den Markt bringen würde. Die jetzt geleakten Informationen über ein mögliches Nexus 6 passen hier natürlich wie die Faust aufs Auge.

Weitere Informationen, etwa zur verbauten Hardware, gibt es bisher leider noch nicht. Lediglich von einem Fingerabdruck-Scanner ist noch die Rede, doch von welchem SoC das 5,9 Zoll-Phablet angetrieben wird, wie hoch die Auflösung des Displays und die der Kamera sind, bleibt unklar.

Würdet ihr ein Nexus-Phablet aus dem Hause Motorola begrüßen oder sind euch 5,9 Zoll zu groß? Eure Meinungen dazu bitte in die Kommentare.

Quelle: Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung