Nexus 6: „Motorola Shamu“ erneut in Benchmark gesichtet, schlägt fast die gesamte Konkurrenz

Tuan Le 27

Das Nexus 6 ist abermals in einem Benchmark gesichtet worden: Im Geekbench schlägt das Gerät unter dem Namen „Motorola Shamu“ nahezu die gesamte Konkurrenz und muss sich nur im Single Core-Test der Konkurrenz aus Cupertino geschlagen geben. Zudem sind auch einige Spezifikationen des Gerätes bestätigt worden, unter anderem wird ein Snapdragon 805-SoC zusammen mit 3 GB RAM zum Einsatz kommen.

Das Nexus 6, auch bekannt unter dem Codenamen „Motorola Shamu“, durchläuft erneut einen Benchmark – natürlich nicht unbemerkt, wo alle Welt bereits schon gespannt auf den Release des nächsten Google-Smartphones beziehungsweise -Phablets wartet. Im Geekbench zieht das Phablet unter anderem aufgrund seiner sehr guten Platzierung Aufmerksamkeit auf sich, denn es kann stolze 1.040 Punkte im Single-Core-Benchmark vorweisen. Das ist ein gutes Stück mehr als zum Beispiel das LG G3, liegt allerdings deutlich hinter der iPhone-Konkurrenz. Hier können das iPhone 5S und iPhone 6 noch mit 1.323 respektive 1.630 Punkten den Androiden das fürchten lehren, wohingegen im Multi Core-Benchmark das „Motorola Shamu“ - im Geekbench interessanterweise an einigen Stellen auch als „Nexus X“ bezeichnet - mit 3.199 einen außerordentlich guten Wert erzielen kann. Es sei allerdings darauf hingewiesen, dass man Benchmarks hinsichtlich der Performance eines Smartphones mit Vorsicht genießen sollte – hohe Zahlen sehen zwar toll aus, wie sich ein Gerät letztlich im Alltag schlägt, lässt sich daraus aber nicht ableiten.

Moto-nexus-6-geekbench-ergebnisse

Die sehr guten Werte dürften vor allen Dingen wohl am verbauten Qualcomm Snapdragon 805-SoC zurückzuführen sein – einem Quad Core-Prozessor mit einer Taktrate von 2,65 GHz. Dieser wurde bereits in einem GFXBench des Motorola Shamu als Prozessor angegeben, wo auch von einem WQHD-Display die Rede gewesen ist. Direkt bestätigt wird die Auflösung im neuen Geekbench zwar nicht, doch scheint sie angesichts der Prozessorwahl wahrscheinlich, da der Snapdragon 805-SoC für den Einsatz in Geräten mit sehr hochauflösenden Displays geeignet ist. Dem Geekbench nach sind auch 3 GB RAM mit an Bord, als Betriebssystem dient Android L.

Nexus-6-geekbench-multicore-Core
Nexus-6-geekbench-single-Core

Der Benchmark wurde vom Nexus 6 am 2.Oktober durchlaufen, wenn sich die Gerüchte bewahrheiten wird am 15. oder 16. Oktober die offizielle Vorstellung des Nexus 6 parallel zum Nexus-Tablet stattfinden – letzteres wurde im Übrigen jüngst auch in einem Dokument der taiwanischen Zulassungsbehörde NCC gesichtet und bestätigt dort zumindest Nexus 9 als Namen, weshalb Nexus 6 als Bezeichnung für das Phablet auch recht plausibel erscheint.

Nexus-9-ncc-leak

Alle weiteren bisher bekannten Informationen zu dem Nexus-Gespann sind auch in unserem Gerüchte-Roundup zum Nexus 6 und Nexus 9 zu finden.

Was sagt ihr zu den Resultaten des Geekbench? Schreibt es uns einfach unten in die Kommentare.

Quelle: NCC, Geekbench [via Phone Arena, G for Games]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung