Nexus 6 wird in den USA vereinzelt mit Android 4.4 KitKat ausgeliefert

Jan Hoffmann 5

Kurios: In den USA wird das Google Nexus 6 offenbar vereinzelt mit Android 4.4 KitKat anstatt des neuen Android 5.0 Lollipop ausgeliefert. Das berichtet ein betroffener Nutzer über Reddit, ein weiterer Nexus 6-Besitzer beweist das Unterfangen mit einem ausführlichen Video.

Während das Google Nexus 6 in Europa noch nicht im Handel erhältlich ist und bisweilen lediglich vorbestellt werden kann, liegt das neueste Google-Smartphone in den Vereinigten Staaten bereits seit einiger Zeit in den Regalen der Händler. Unter anderem ist das Gerät im Heimatland von Google auch über den US-Provider AT&T zu haben, der in den vergangenen Wochen allerdings mehrfach negativ auf sich aufmerksam machte.

Google Nexus 6 in Deutschland vorbestellen*

Google Nexus 6 mit Android 4.4 KitKat ausgeliefert

Jüngst wurde das über AT&T erhältliche Nexus 6 auf der Rückseite mit dem Firmenlogo gebrandet und mit allerlei Bloatware des Mobilfunkanbieters versehen. Nun gerät der nordamerikanische Telekommunikationskonzern erneut in Kritik, da einige wenige Exemplare des Google-Smartphones offenbar mit Android 4.4 KitKat ausgeliefert wurden.

Der reddit-Benutzer thenoan machte auf diese Merkwürdigkeit aufmerksam und veröffentlichte einige Bilder seines Nexus 6 mit der KitKat-Firmware. Demnach erreichte ihn das Nexus 6 zunächst in einem User-Debug-Modus. Über einige Umwege konnte er dann in die Geräte-Einstellungen gelangen, wo die nächste Überraschung auf ihn wartete: Das vorinstallierte Betriebssystem ist nicht Android 5.0 Lollipop, sondern Android 4.4 KitKat.

Ein weiterer, ebenfalls von diesem Fehler betroffener Nutzer veröffentlichte kurze Zeit später ein Video auf YouTube und präsentierte das kuriose Unterfangen im Detail.

Google Nexus 6 mit Android 4.4 KitKat .

Bisweilen haben sich weder Google, Motorola noch AT&T zu diesem Fehler auf einigen Exemplaren des Nexus 6 geäußert. Außerdem stellt sich die Frage, bei welchem der drei Unternehmen der Fehler entstanden ist. Offenbar sind allerdings nur AT&T-Kunden betroffen – hierzulande sollte es diesbezüglich also keine Probleme geben.

Quelle: Reddit via: AndroidNext

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung