Nexus 6 zeigt Benachrichtigungen auch bei deaktiviertem Display

Jan Hoffmann 9

Wer sich das Nexus 6 von Google und das Motorola Moto X einmal genauer anschaut, wird nicht nur in Sachen Optik einige Gemeinsamkeiten entdecken. Auch in bezüglich der Software finden sich einige Parallelen. Eine gemeinsame Funktion ist beispielsweise „Ambient Display“.

Nexus 6: Das neue Nexus Phablet ist da!

Das diesjährige Nexus-Smartphone stammt bekanntlich von der Ex-Google-Tochter Motorola und basiert auf dem Moto X Smartphone. Kein Wunder also, dass einige Funktionen und Gimmicks, wie beispielsweise der Schnelllademodus, adaptiert wurden.

Auch das von Motorola-Geräten bekannte Feature „Active Display“ wurde übernommen und trägt nun den Namen „Ambient Display“. Damit ist es möglich, sich auf Wunsch Benachrichtigungen anzeigen zu lassen, auch wenn das Display ausgeschaltet ist.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Top 10 der populärsten Tech Gadgets 2014: USA gegen den Rest der Welt

AmbientDisplay

Möglich ist diese Funktion in erster Linie wegen des stromsparenden AMOLED-Displays des Google Nexus 6. Dennoch beeinflusst die Funktion die Laufzeit des Geräts.

Laut der Produktbeschreibung im Google Play Store wird mit deaktiviertem „Ambient Display“ eine Standby-Zeit von 330 Stunden erreicht, während man mit dieser Funktion nur auf 250 Stunden kommt.

Hinweis: Auf dem Foto ist das Nexus 4 mit einem durchgesickerten Dump des Nexus 6 zu sehen.

Quelle: AndroidPolice

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung