Von 0 auf Platz 2: Das Nexus 6P legt einen imposanten Start hin und kann sich im anerkannten Kamera-Test von  DxOMark auf Anhieb die Silbermedaille sichern. Lediglich das Samsung Galaxy S6 hat eine bessere Kamera an Bord. 

 

Nexus 6P

Facts 
Nexus 6P

Bislang waren die Kameras in Googles Nexus-Smartphones keine Vorzeigeexemplare. Zwar schossen Nexus 5 und Nexus 6 bessere Bilder als die Vorgänger, absolute Highlights waren diese im Vergleich zur jewiligen Konkurrenz aber nicht. Das erst gestern Abend vorgestellte Nexus 6P scheint seine Sache aber offenbar deutlich besser zu machen, wenn man dem in der Profiportal DxOMark glauben darf, die sich auf die Tests von Kameras spezialisiert haben.

In ihrer Rangliste der besten Smartphone-Kameras konnte sich das von Huawei gefertigte 5,7-Zoll-Smartphone mit insgesamt 84 Punkten auf Anhieb Platz 2 sichern – und schnappte sich die Silbermedaille vom LG G4, das in einem erst kürzlich durchgeführten Kamera-Test 83 Punkte ergattern konnte. Vor dem Nexus 6P rangiert lediglich das Samsung Galaxy S6 mit 86 Punkten. Das neue iPhone 6s und iPhone 6s Plus hat das Portal allerdings noch nicht getestet.

Die Experten haben ein Vorseriengerät des Nexus 6P in die Hände bekommen und durften es bereits ausführlich testen. DxOMark lobte bei den geschossenen Fotos den beeindruckenden Detailreichtum, insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen. DxOMark zufolge gebe es derzeit keine Smartphone-Kamera, die bei wenig Licht bessere Ergebnisse erzielen könne. Hier machen sich offenbar die mit 1,55 Mikrometer vergleichsweise großen Kamerapixel bemerkbar, die besonders viel Licht einfangen – ein Feature, über das Google bereits bei der Präsentation des Nexus 6P geschwärmt hat. Darüber hinaus gefiel den Testern unter anderem der schnelle und exakte Autofokus der Kamera, die Farbtreue der Bilder und dass die Aufnahmen allesamt eine gute Belichtung aufwiesen.

Abzüge gab es hingegen dafür, dass Aufnahmen im HDR+ Modus bei schlechten Lichtverhältnissen zum Teil verrauscht waren oder Fotos geschossen wurden, noch bevor der Autofokus scharf gestellt war.

nexus-6p-rueckseite-alle-farbvarianten

Videofunktion des Nexus 6P: Gut, trotz fehlendem Bildstabilisator

Die Video-Funktion des Nexus 6P konnte ebenfalls punkten – schnitt aber nicht ganz so gut ab wie die Fotokamera. Mit insgesamt 79 Punkten platzierte sie sich hinter Konkurrenten wie etwa dem Galaxy Note 4, dem Moto X Style oder iPhone 6, die bei Videoaufnahmen eine leicht bessere Figur machten. Auf der Habenseite steht hier ein exzellenter Weißabgleich und gute Farbwiedergabe, auch der schnelle und exakte Autofokus wurde gelobt. Dagegen monierten die Tester einen starken „Jello Effect“, der während schneller Bewegungen aufgrund der Softwarestabilisierung zu unschönen Videos führen könne, dass unter schlechten Lichtbedingungen Farbschatten zu sehen seien und feine Details verloren gingen. Auch die fehlende optische Bildstabilisiserung gereicht den Experten zur Kritik.

Alles in allem, trotz der kleinen Kritikpunkte, hat Huawei laut DxOMark dem Nexus 6P aber eine ausgezeichnete Kamera spendiert. Natürlich werden wir von GIGA ANDROID das Nexus 6P aber auch selbst testen und die Kamera des XXL-Smartphones genau unter die Lupe nehmen.

Quelle: DxOMark, via: Android Authority

Huawei P8 bei deinHandy.de kaufen

 

Nexus 6 bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?