Kurz vor der morgigen Vorstellung wird das Huawei Nexus 6P in einem von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC veröffentlichten Dokument erwähnt. Das wäre an sich noch keine Sensation, doch beim genaueren Blick auf die Dokumente sticht ein Feature ins Auge, mit dem bislang kaum jemand rechnet: der Integration eines microSD-Slots zur Speichererweiterung.

 

Nexus 6P

Facts 
Nexus 6P

Wer geglaubt hat, dass bei all den Leaks rund um das Huawei Nexus 6P alle Geheimnisse des Phablets gelüftet worden sind, hat sich geirrt. Bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC ist das Phablet jetzt ebenfalls aufgeschlagen und sorgt dabei für eine große Überraschung. Bei dem unter der Modellnummer H1512 eingereichten Modell handelt es sich zweifelsohne um das Nexus 6P, wie anhand der in den Anträgen beiliegenden Zertifizierungssiegel zu sehen ist. Im Fließtext heißt es dann, nach der Auflistung der drahtlosen Standards, die das Nexus 6P unterstützen werde, dass es überraschenderweise den Einsatz einer microSD-Karte erlaubt.

FCC-documents-entry-nexus-6p

Ansonsten sind den Dokumenten hauptsächlich Informationen über die unterstützten LTE-Bänder zu entnehmen, der 3.450 mAh starke Akku wird außerdem durch ein 3A-Ladegerät mit Strom versorgt. Die Integration eines microSD-Slots wäre eine kleine Sensation: Seit dem Anfang 2010 vorgestellten Nexus One war kein Nexus-Gerät mehr mit der Möglichkeit zur Speichererweiterung ausgestattet. Google verteidigte dieses fehlende Feature bislang mit Vehemenz und guten Argumenten. Der ehemalige Google-Manager Hugo Barra sagte sogar noch im Mai dieses Jahres, dass microSD-Slots in High End-Geräten nichts verloren hätten. Die Android-Verantwortlichen konnten zuletzt aber mit den Low-End-Geräten aus der Beinahe-Nexus-Reihe Android One Erfahrungen im Verbauen von micro-SD-Slots sammeln und dabei möglicherweise alte Vorurteile abbauen. Da mit Android 6.0 Marshmallow die Funktionalität von eingelegten Speicherkarten erweitert werden soll, ergäbe der Einsatz eines microSD-Slots in einem nicht zuletzt für Entwickler gedachten Gerät sogar durchaus Sinn.

FCC-label

Hundertprozentig sicher kann man sich zum Thema micro SD-Slot in Nexus 6P aber weiterhin nicht, denn auch Zertifizierungsbehörden irren sich mitunter. Wir halten euch auf dem Laufenden und berichten, sobald weitere Informationen vorliegen.

Quelle: FCC via Ausdroid, thx @ Andreas

Huawei P8 bei deinHandy.de kaufen

 

Nexus 6 bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Tuan Le
Tuan Le, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?