Nokia 2 vorgestellt: 99-Euro-Smartphone mit Monster-Akku

Florian Matthey 1

HMD Global will den Markt günstiger Smartphones aufmischen – mit dem Nokia 2. Das neue Smartphone macht nicht nur mit seinem Preis, sondern auch durch eine bemerkenswerte Akkulaufzeit auf sich aufmerksam.

Nokia 2: Zwei Tage Akkulaufzeit.

Nokia 2 setzt Akkuproblemen ein Ende

Das wohl größte Ärgernis des Smartphone-Zeitalters ist, dass wir unsere Geräte ständig aufladen müssen – mit einer intensiven Benutzung lassen sich die meisten Smartphones in weniger als einem Tag in die Knie zwingen. Wehmütig denken wir an die Zeiten zurück, als Handys – meist von Nokia – mehrere Tage mit einer Akkuladung durchhielten.

HMD Global – das Startup, das unter dem Markennamen Nokia seit einiger Zeit Android-Smartphones produziert – will mit dem Nokia 2 offenbar daran anknüpfen. Das Gerät hat einen riesigen Akku mit einer Kapazität von 4.100 mAh. Damit übertrifft das Gerät sogar das Huawei Mate 10 Pro, dessen Akku 4.000 mAh bietet.

nokia-2-3

Allerdings ist die Hardware des Nokia 2 deutlich bescheidener und somit auch stromsparender, sodass das Gerät mit diesem Akku auf eine Laufzeit von mindestens zwei Tagen (!) normaler Benutzung kommt – so zumindest die Angaben von HMD Global. Sollte sich dieser Wert in Praxistests bestätigen, wäre das tatsächlich bemerkenswert.

Nokia 2: Preis liegt unterhalb der 100-Euro-Marke

Das zweite große Argument für das Nokia 2 dürfte der Preis sein: HMD bleibt mit 99 Euro knapp unter der 100-Euro-Marke. Die Auslieferung wird offenbar noch im November beginnen; Kunden können sich die Farbvarianten Zinn/Schwarz, Zinn/Weiß und Kupfer/Schwarz aussuchen.

nokia-2-2

Technische Details des Nokia 2 zum Teil recht dürftig

Ein sehr niedriger Preis und ein sehr leistungsfähiger Akku – diese Kombination lässt vermuten, dass HMD Global an anderen Enden spart. Und zwar nicht nur, um die Akkulaufzeit zu optimieren. Tatsächlich sind die technischen Details recht dürftig: Der Prozessor, ein Qualcomm Snapdragon 212 mit 1,2 GHz, bietet sicherlich nicht Leistung auf Hochleistungsniveau, für ein Budget-Smartphone ist die Komponente aber noch in Ordnung.

Vor allem bietet das Nokia 2 aber nur 1 GB RAM und 8 GB Flash-Speicher. Letzterer lässt sich immerhin mit einer microSD-Karte erweitern. 1 GB Arbeitsspeicher sind aber tatsächlich sehr wenig – zumal mit Android 7.0 Nougat eine noch einigermaßen aktuelle Android-Version installiert ist, was an sich natürlich positiv ist. Andererseits hat HDM Global bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass man Hard- und Software durch die Verwendung von Stock-Android gut aufeinander abstimmen kann. Wie potent das Nokia 2 also im Alltag ist, lässt sich erst nach einem ausführlichen Test sagen.

Ganz ordentlich sind derweil die technischen Daten zu Kamera und Display: Das 5-Zoll-LC-Display bietet eine HD-Auflösung, also 1.280 x 720 Pixel. Die Frontkamera schießt Fotos mit 5 MP, die Hauptkamera bietet 8 MP. Wie gut diese in der Praxis sind, werden ebenfalls erst Tests zeigen müssen.

Nokia 2: Die technischen Daten im Überblick

Display 5 Zoll LTPS, 16:9, 1.280 x 720 Pixel
Prozessor Qualcomm Quad-Core Snapdragon 212, 1,2 GHz
Arbeitsspeicher 1 GB RAM
Interner Speicher 8 GB, erweiterbar per microSD-Karte um 128 GB
Hauptkamera 8 MP mit Autofokus und LED-Blitz
Frontkamera 5 MP
Software Android 7.0 Nougat
Akku 4.100 mAh
Konnektivität LTE, WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1, GPS, Micro-USB
Farben Zinn/Schwarz, Zinn/Weiß und Kupfer/Schwarz
Maße 143,5 x 71,3 x 9,30 mm
Sonstiges 2 Nano-SIM + 1 uSD slot (Dual SIM) / Nano-SIM + 1 uSD slot (Single SIM)

 

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Nokia 2

* Werbung