Nokia 7 Plus im Test: Die Mittelklasse hat einen neuen Boss

Stefan Bubeck 7

Wozu braucht man ein Smartphone eigentlich und wie viel Geld sollte man dafür ausgeben? In diese Diskussion steigt das Nokia 7 Plus mit voller Wucht ein und mischt die Runde gehörig auf. Denn mit purem Android One, einer guten Dual-Kamera und einer perfekten Verarbeitungsqualität zeigt das 6 Zoll in der Display-Diagonale messende Mittelklasse-Handy, wie es richtig geht.

Nokia 7 Plus im Test: Die Mittelklasse hat einen neuen Boss
Bildquelle: GIGA.

Nokia 7 Plus im Test: Inhaltsverzeichnis

Erster Eindruck vom Nokia 7 Plus im Video

Nokia 7 Plus im Hands-On: Großes Android-Smartphone mit Riesen-Akku.

Auf dem MWC 2018 in Barcelona haben wir das Nokia 7 Plus erstmals in den Händen gehalten.

Nokia 7 Plus: Unser Testurteil

Wer etwas Kompaktes für die Bedienung mit einer Hand sucht, muss sich woanders umschauen. Auch Flaggschiff-Fans, die allerlei technische Gimmicks erwarten und dafür 800, 900 oder gar 1.000 Euro hinlegen würden, sind hier falsch.

Alle anderen sollten sich beim nächsten Smartphone-Kauf unbedingt das Nokia 7 Plus mit auf die Liste spannender Geräte setzen – denn das Marketing-Versprechen „Ein Mobiltelefon, auf das du dich verlassen kannst“ wird tatsächlich erfüllt. Wie hat Nokias Markeninhaber HMD Global das geschafft?

Der Bauplan ist ganz einfach: Ein stabiles Gehäuse, ein bewährtes Design, ein gute Kamera, ein „naturbelassenes“ Android 8.1 und vor allem keine Experimente. Darauf kommt dann noch das faire – fertig ist ein Handy, dass man gerne dabei hat und seine Aufgaben voll und ganz erfüllt.

Zur Spitzenklasse bleibt wie zu erwarten noch ein gewisser Abstand erhalten. Da wäre der quäkige Mono-Lautsprecher, das im Sonnenlicht zu dunkle Display und die mittelmäßige 3D-Performance bei Spielen – das sind die größten Einschränkungen. Eine flotte Oberfläche (ohne Bloatware) und ein ausdauernder Akku sind im Alltag aber erst mal wichtiger und hier macht Nokia mit dem 7 Plus alles richtig. Statt fragwürdiger Gimmicks bekommen wir hier ein robustes Gehäuse wie vom Juwelier, statt einem iPhone-X-Klon mit möglichst wenig Rand bekommen wir ein klassisches Design, aber mit Charakter.

Fazit: Während HMD Global die Marke Nokia bei der Neuauflage des „Kulthandys“ 3310 schon fast ins Lächerliche zieht, reißt sich das finnische Unternehmen bei seinen 2018er-Smartphones zum Glück am Riemen und bringt dem orientierungslosen Markt, das was er wirklich braucht: Ganz normale Geräte ohne Schnickschnack, die man sich bedenkenlos kaufen kann. Das Nokia 7 Plus ist das solide Ergebnis, wenn sich ein Hersteller auf das Wesentliche konzentriert, anstatt sich irgendwo auf halbem Weg zu verzetteln.

Nokia 7 Plus: Bewertung

  • Verarbeitung, Haptik und Design: 5/5
  • Display: 3/5
  • Kameras: 4/5
  • Software: 5/5
  • Performance: 3/5
  • Telefonie und Audio: 4/5
  • Konnektivität und Speicher: 4/5
  • Akku und Alltag: 4/5

Gesamt: 80 %

Nokia 7 Plus: Design und Verarbeitung

Ein extrem robustes Gehäuse und eine tadellose Verarbeitung sorgen dafür, dass man schon beim ersten Anfassen das „Flaggschiff-Feeling“ vermittelt bekommt – und das zum halben Preis eines Flaggschiffs. Wir vergeben deshalb (knapp) die Bestnote von 5 Punkten, wenngleich die luxuriöse Wertigkeit eines iPhone X oder die elegante Gestaltung eines Samsung Galaxy S9 Plus nicht erreicht werden. Mehr dazu hier:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Nokia 7 Plus in Bildern: Stabiler erster Eindruck.

Nokia 7 Plus im Kamera-Test

Die Kamera ist fast so zuverlässig wie die Knipsen der meisten Flaggschiff-Smartphones (die sehr viel mehr kosten) – wir vergeben 4 Punkte, denn im Alltag kann das Nokia 7 Plus durchaus überzeugen, auch bei Videos. Fotos und Erläuterungen dazu hier:

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Nokia 7 Plus im Kamera-Test: Glücksspiel mit sehr guten Chancen.

Das hat uns gefallen

    • Der 3.800-mAh-Akku hat uns bei normaler bis starker Nutzung stets für zwei Tage gereicht.
    • Tolle Verarbeitung und wertiges Design.
  • Android One verspricht zwei Jahre lang Updates und immer die neuesten Sicherheits-Patches. Abgesehen davon läuft das schlanke Android 8.1 auf dem Nokia 7 Plus allgemein flüssig und nervt nicht mit unnötiger Bloatware. Das könnte ein Trend werden, der zu begrüßen wäre (– oder etwa doch nicht?).
  • Die Kamera ist zuverlässig und liefert vor allem tagsüber eine gute Performance ab, aber auch nachts lassen sich (mit ruhigen Händen) brauchbare Ergebnisse erzielen.
  • Geladen wird über USB Typ C, dabei wird auch Quick Charge unterstützt.
  • Flotter Fingerabdrucksensor mit guter Positionierung auf der Rückseite.

Das fanden wir nicht so gut

  • Staub- und Wasserschutz mit IPX-Zertifizierung fehlen.
  • Drahtlos Laden (Wireless Charging) ist aufgrund des Metallrückens nicht möglich.
  • Bei voller Sonneneinstrahlung fehlt dem ansonsten guten Display (2160 x 1080 Pixel, 18:9-Format) das letzte Quäntchen Helligkeit und es lässt sich nur schwer ablesen.
  • Die Videos werden zwar gut, aber ein superflüssiger Aufnahmemodus mit 60 FPS fehlt. Das bleibt wohl vorerst der Flaggschiff-Klasse vorbehalten.
  • Der durchschnittliche Mono-Lautsprecher passt nicht so ganz zur stattlichen 6-Zoll-Bildschirmdiagonale und trübt ein wenig den mobilen YouTube und Netflix-Genuss.
  • Qualcomms Mittelklasse-SoC Snapdragon 660 ist flott (AnTuTu: 140.957 Punkte), aber ein Spielemonster ist das Nokia 7 Plus nicht. AnTuTus 3D-Benchmark „Raffinerie“ ruckelt heftig, aber das weniger anspruchsvolle „Sky Castle 2“ kommt problemlos auf 60 FPS.
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Nokia 7 Plus: Gut zu wissen

  • Die Display-Ecken sind abgerundet.

  • Eine Klinkenbuchse ist vorhanden, allerdings fehlt es ihr etwas an Kraft, um auch anspruchsvolle Studio-Kopfhörer wie den Beyerdynamic T90 vollwertig anzutreiben. Für die – bemerkenswert bassstarken – beigelegten In-Ears reicht die Power aber locker aus.
  • Die Dual-SIM-Variante des Nokia 7 Plus ist zum gleichen Preis erhältlich.
  • Die Taschenlampe (LED-Blitz) ist superhell und strahlt in einem warmen und natürlichen Farbton.

Auf der nächsten Seite findet ihr die technischen Daten und Alternativen zum Nokia 7 Plus.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link