1 von 14 © Nokia 7.1 mit Notch (Foto: GIGA)

Nokia 7.1 mit Notch: Einheitsbrei oder notwendige Modernisierung?

Während das Nokia 7 Plus noch eine klassische Gehäuseform zeigte, geht Nokia-Markeninhaber HMD Global beim Nokia 7.1 nun neue Wege, die bei genauerer Betrachtung aber auch schon ausgetreten sind. Beim Auspacken des waren wir zwar einerseits ganz angetan von der durchweg gelungenen Gestaltung und der überragenden Verarbeitungsqualität – andererseits machte sich eine gewisse Enttäuschung breit.

Die Front des Nokia 7.1 wird von einem Display-Einschnitt (Notch) dominiert und abgerundeten Ecken geziert, der Rücken besteht nun aus Glas statt Metall. Das kennen wir in der Smartphone-Welt von zahlreichen Wettbewerbern, sei es ein Honor 8X, ein LG G7 ThinQ oder (wenn man den Vergleich unbedingt ziehen will) auch von Apples neueren iPhone-Modellen.

Da war wohl der Gruppenzwang zum „modernen“ Look zu groß – es ist schon schade, dass HMD Global hier so bedingungslos mitmacht. Der schnörkellose Klassik-Look war eine der Stärken des Nokia 7 Plus und hat sicherlich einige Käufer zu diesem Handy greifen lassen.

Nun ja, auch das aufgefrischte Aussehen hat berechtigterweise seine Anhänger. Schauen wir mal genauer hin …