Nokia 9: Neues Android-Smartphone soll besonderes Feature bekommen

Simon Stich 3

HMD Global arbeitet an einem neuen Flaggschiff, das über ein besonderes Feature verfügen wird. Schon in den kommenden Monaten soll es veröffentlicht werden. Samsung hat das Nachsehen.

Nokia 9 mit Fingerabdruckscanner im Display

Neuen Berichten zufolge plant HMD Global einen Nachfolger für das Nokia 8 Sirocco. Wie dieser heißen wird, ist noch nicht geklärt. Als aussichtsreichster Kandidat dürfte die Bezeichnung Nokia 9 gelten. Nokia A1 Plus, Nokia A1 oder Nokia A1P stehen ebenfalls im Raum. Neben einer High-End-Ausstattung mit OLED-Display und Snapdragon 845 wird der Konzern auch einen direkt im Display integrierten Fingerabdruckscanner implementieren. Dieser erlaubt die Identifizierung des Besitzers auch ohne Homebutton oder rückwärtigen Scanner – ganz wie beim Vivo Nex, das ebenfalls auf diese Technik setzt. Wie das in der Praxis aussieht, ist in folgendem Video zu sehen:

Vivo Nex: Das erste wirklich randlose Smartphone.

HMD Global wäre damit der erste europäische Hersteller, der auf einen In-Display-Sensor setzt. Bislang gibt es den im Display integrierten Fingerabdruckscanner „nur“ bei Vivo und Oppo. Samsung hingegen dürfte auch beim kommenden Galaxy Note 9 auf klassischere Entsperrmechanismen setzen.

Nokia 9 kommt nach Europa

Aller Voraussicht nach plant HMD Global eine Veröffentlichung des Nokia 9 auch in Europa. Eine der internen Bezeichnungen für das Gerät lautet nämlich „Nokia A1 Plus Euro“. Die Arbeiten an dem Gerät sollen schon im Februar 2018 begonnen haben. Ursprünglich war man wohl von einem Release Mitte des Jahres ausgegangen, doch daraus ist bekanntlich nichts geworden. Möglicherweise wird HMD Global das Nokia 9 im Rahmen der IFA 2018 vorstellen, die vom 31. August bis 5. September in Berlin stattfindet.

Diese Smartphones verkaufen sich aktuell am besten:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-Handys: Die aktuell beliebtesten Smartphones in Deutschland

Genaue Details zur weiteren Ausstattung sind noch nicht bekannt. Fest steht bislang aber, dass das OLED-Display von LG stammen soll. Bei der Kamera möchte der Konzern ebenfalls nicht sparen, heißt es. Angeblich soll hier ein „hohes Risiko“ gefahren werden, was vielleicht auch der Grund für den späteren Release ist. Android 9.0 P dürfte bereits zu Beginn vorinstalliert sein. Was uns darüber hinaus noch erwartet, erfahren wir dann in den nächsten Wochen.

Quelle: WinFuture, Phone Arena
Artikelbild zeigt Nokia 8 Sirocco

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung