Schlappe für Nokia-Handy: Das beste Smartphone-Modell kann nicht mithalten

Simon Stich 2

Da kann auch Zeiss nicht helfen: Das Nokia 8 Sirocco ist im Kameratest von DxOMark nicht besonders gut bewertet worden. Auch in unserem Test hatten sich bereits ein paar Schwächen offenbart. Was ist bei dem Smartphone schiefgelaufen?

Schlappe für Nokia-Handy: Das beste Smartphone-Modell kann nicht mithalten
Bildquelle: GIGA.

Nokia 8 Sirocco mit 84 Punkten bei DxOMark

Es bleibt dabei: Wenn es um die besten Kamera-Smartphones geht, steht Nokia weiter hinter der Konkurrenz zurück. Das hat sich auch beim Glanzstück Nokia 8 Sirocco nicht geändert. Die Tester von DxOMark gaben dem Top-Smartphone von HMD Global am Ende nur 84 Punkte – was sicher nicht das schlechteste Ergebnis aller Zeiten ist, aber eben auch kein besonders gutes. Mit 84 Punkten steht das Nokia 8 Sirocco sogar hinter dem iPhone 7 von Apple, das vor ziemlich genau zwei Jahren auf den Markt gekommen ist. Die Konkurrenz von Huawei, Samsung, Xiaomi, Google und OnePlus ist da mindestens einen Schritt weiter und kann sich mit den jeweiligen Top-Modellen einen Platz unter den besten 20 Kamera-Smartphones sichern. Für das Nokia 8 Sirocco reicht es nur für den 26. Platz.

DxOMark sind bei dem Smartphone mit Zeiss-Optik vor allem die schlechten Aufnahmen bei nicht-optimalen Lichtbedingungen aufgefallen. Der Detailreichtum schwindet und es ist ein deutliches Rauschen sichtbar. Auch der Zoom könnte bessere Ergebnisse liefern, sowohl bei Fotos als auch bei Videos. Der Bokeh-Effekt, bei dem der Hintergrund bewusst unscharf gestellt wird, hat den Testern ebenfalls nicht gefallen.

Wir haben uns die Kamera-Fähigkeiten des Nokia 8 Sirocco auch schon näher angeschaut. Was wir von der Leistung der Zeiss-Kameras halten, seht ihr in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Nokia 8 Sirocco: Was leistet die Dual-Kamera von Zeiss im Test?

Nokia 8 Sirocco: Wo Schatten ist, da ist auch Licht

84 Punkte im DxOMark-Ranking sind natürlich nicht das Ende der Welt. Das Nokia 8 Sirocco kann durchaus passable Bilder produzieren, die für den Alltag in den meisten Fällen ausreichen. Den Testern ist hier vor allem der präzise Autofokus positiv aufgefallen. Auch Belichtung und Weißabgleich machen eine gute Figur. Die Farbwiedergabe ist auch bei Video-Aufnahmen gelungen. hätte man aber wohl etwas mehr erwartet.

Im Nokia 8 Sirocco kommt eine rückwärtige Dual-Kamera zum Einsatz, die in 13 MP (Tele) beziehungsweise 12 MP auflöst. Frontseitig sind Fotos in 5 MP möglich. Videos können in 4K-Auflösung bei maximal 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden. Anders als bei vielen anderen neueren Smartphones lässt sich die Anzahl der Bilder pro Sekunde nicht erhöhen, wenn die Auflösung heruntergesetzt wird.

Was denkt ihr über die Kameraleistung des Nokia 8 Sirocco? Ist die eher geringe Punktzahl im Ranking von DxOMark gerechtfertigt? Meldet euch mit eurer Meinung in den Kommentaren.

Quelle: DxOMark via Notebookcheck

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link