Das Nokia Lumia 1020 ist kein Android Smartphone. Dennoch wollte ich mal wieder über den Tellerrand schauen: Was kann die Konkurrenz? Wie gut ist Windows Phone geworden und ist die Kamera des Lumia 1020 wirklich so überragend, wie alle sagen?

 

Nokia Lumia 1020

Facts 
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020 Testbericht

Da es sich hier nicht um einen üblichen Test handelt, wird auch unser Bericht ein wenig abgeändert. Allem voran steht hier die Frage: „Wie gut ist das Smartphone/System im Vergleich“, „Könnte ich trotz Android Ökosystem einfach umsteigen?“ und „Wie hat sich Windows Phone entwickelt“. Für eine ausführliche Bewertung von einem Windows Phone Kenner empfehle ich daher den Alltagstest von Benno auf Mobiflip.

Technische Spezifikationen

  • 4,5 Zoll Amoled Display mit Clear-Black-Technologie
  • 1280 x 768 Pixel entspricht 334ppi
  • Qualcomm Snapdragon S4 1,5 GHz Dualcore (ähnlich dem HTC One XL)
  • 2,2 Blende, Brennweite 28mm, Autofokus Licht, Xenonblitz
  • 2 GB Arbeitsspeicher
  • 32 GB (O2 bietet exklusiv 64GB) interner Speicher
  • 2.000 mAh Akku
  • 130,4 mm × 74,4 mm × 10,4 mm
  • NFC, LTE, Wlan b/g/n
  • 158 Gramm

Nokia Lumia 1020 64GB Version bei O2 

zum Angebot

Das Lumia 1020 bei Amazon 

bei Amazon kaufen

Lumia 1020 per 0% Finanzierung 

zum Angebot Lumia 1020 0% Finanzierung

Erster Eindruck, Design und Verarbeitung

Mein erster Eindruck vom Lumia 1020: „Endlich mal wieder ein geiles Nokia Smartphone!“. Was Nokia hier gebaut hat, sucht man im Android Bereich beinahe vergeblich. Warum? Das „fast-„Unibody Gehäuse besteht aus hochwertigem Polycarbonat. Und das ist keine Floskel, das Material erinnert stark an das HTC One XL und fühlt sich wertig an, ist frei von jeglichen Knarzgeräuschen oder schnell ersichtlichen Fettflecken. Auch wenn Design Geschmackssache bleibt, das Lumia 1020 ist in meinen Augen einfach eine Augenweide.

Dann dreht man das Gerät um und muss sich an den hervorstehenden Pulk erst mal gewöhnen. Ok, schön ist anders und auch auf dem Rücken liegend, bedient sich das Lumina wackelig und steht nicht still. Aber wer will schon das Handy auf dem Tisch bedienen? Power-, Lautstärke- und Kamerabutton sind ebenfalls sehr gut verarbeitet. Hier gibt es keine Wackler, keine freien Stellen oder Fusselfallen. Absolut super!

Leistung

Leistungstechnisch kann ich das Nokia Lumia 1020 mit seinen Bewerbern eher schwer einschätzen, da ich Android Geräte gewohnt bin. Die Benchmark-App AnTuTu (Beta) gibt es aber auch für Windows Phone. Im Grunde profitiert die eher magere Hardware von der schlanken Software.

Windows Phone braucht nicht viele Ressourcen. Daher reicht ein Qualcomm Snapdragon S4 völlig aus, auch wenn man hier leistungstechnisch (theoretisch) schon gut 1,5 Jahre hinterher hinkt. Der geringe Leistungshunger macht sich dadurch auch bei der Akkulaufzeit bemerkbar. Das Lumia 1020 hält einen Tag auch bei starker Nutzung locker durch, die Standby-Zeiten sind auch wirklich sehr gut!

Übrigens ist der MSM8960 eine spezielle Version vom Qualcomm Snapdragon S4, welcher speziell die grandiose 41-Megapixel Kamera von Zeiss unterstützt.

Display

Das Display ist dank der Amoled-Technologie leuchtend, kräftig, bietet einen echten Schwarzwert und die Auflösung mit 1280 x 768 Pixel auf 4,5 Zoll ist richtig scharf. Wem das zu viel ist, der kann die Farbintensität in den Einstellungen runterschrauben. Das Display könnte man ungefähr mit dem Moto G vergleichen. An ein Full-HD Panel der Samsung, Sony, HTC, LG Konkurrenz kommt Nokia aber nicht heran. Braucht man auch nicht, das Display ist in dieser Ausstattung wirklich ausreichend gut.

Nokia Lumia 1020 64GB Version bei O2 

zum Angebot

Das Lumia 1020 bei Amazon 

bei Amazon kaufen

Lumia 1020 per 0% Finanzierung 

zum Angebot

Auf der zweiten Seite geht es um Windows Phone und die Kamera des Lumia 1020