Nokia Lumia 830 im Teardown (Bilder)

Peter Hryciuk
Nokia Lumia 830 im Teardown (Bilder)

Mit dem Nokia Lumia 830 wurde auf der IFA 2014 vor einiger Zeit vermutlich eins der letzten echten Nokia Lumia Smartphones vorgestellt. In Zukunft wird Microsoft die Bezeichnung Nokia wohl nicht mehr verwendet und dafür die eigene Marke nutzen. Der Verkaufsstart des Nokia Lumia 830 beginnt in Deutschland zwar erst im Oktober, doch aus Polen erreicht uns nun ein erster Teardown. Dort wird das Smartphone in seine Einzelteile zerlegt und detailliert auf Bildern festhalten.

Das Nokia Lumia 830 kommt, ähnlich wie das Lumia 930, mit einem Rahmen aus Aluminium und einem 5 Zoll großen Display. Die Materialwahl ist also sehr gut und das Smartphone fühlt sich extrem hochwertig an. Technisch muss man doch einige Abstriche machen mit dem nur HD-Display mit 1280 x 720 Pixeln, einem Snapdragon 400 Quad-Core-Prozessor und 1 GB RAM. Dafür lässt sich die Rückseite des Nokia Lumia 830 einfach entfernen, so natürlich nachträglich eine andere Farbe wählen, aber viel wichtiger, auch der 2.200-mAh-Akku austauschen. Nicht verzichtet hat das Unternehmen dabei auf die Möglichkeit das Lumia 830 kabellos aufladen zu können. Zudem lässt sich der interne Speicher von 16 GB per microSD-Karte erweitern - auch das geht beim Lumia 930 nicht.

Auf der Rückseite des Nokia Lumia 830 kommt eine 10-MP-PureView-Kamera, die mit einer speziellen App auch Videos in 4K aufnehmen kann. Weiterhin wird das Smartphone direkt mit dem neusten Windows Phone 8.1 Denim-Version ausgeliefert, welches die Verarbeitung bei der Kamera deutlich beschleunigt. Die Kamera erweist sich im Teardown als sehr großes Bauteil. Genau deswegen steht diese auf der Rückseite auch etwas heraus. Immerhin sollen so die Fotos und Videos aber auch sehr gut werden.

Ansonsten gibt es keine großen Überraschungen beim Aufbau des Nokia Lumia 830. Einige verklebte Teile müssten bei einer Reparatur ersetzt werden - doch das ist eigentlich bei fast jedem Smartphone der Fall. Immerhin kommen hier einige Schrauben zum Einsatz und nicht nur Kleber und Clips, wie bei anderen Herstellern. Grundsätzlich ist die Konstruktion auch nicht zu kompliziert aufgebaut, das Smartphone zudem nicht zu kompakt designt.

Mit 399€ wird es das Nokia Lumia 830 zu Beginn aber sehr schwer haben, zumal das deutlich besser ausgestattete Nokia Lumia 930 aktuell für nur noch 299€ angeboten wird.

Wäre das Nokia Lumia 830 etwas für euch?

Quelle: windowsmania via wmpoweruser

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung