Nokia X2: 129 Euro-Android-Smartphone vorgestellt – kommt auch nach Deutschland

Andreas Floemer 5

Nokia, das Unternehmen, das seit April dieses Jahres bekanntlich zu Microsoft gehört, hat heute die zweite Generation seiner Nokia X-Familie vorgestellt. Das Nokia X2 kann als Antwort auf Motorolas Moto E betrachtet werden und wird im Laufe der zweiten Jahreshälfte zum Preis von 129 Euro auch in Deutschland verfügbar sein.

Wie auch Motorolas Moto E ist das Nokia X2 in Sachen Ausstattung im Einsteiger-Segment angesiedelt. Es verfügt über ein 4,3 Zoll in der Diagonale messendes Clear-Black-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln, einen Snapdragon 200-Prozessor mit 1,2 GHz Taktung und 1 GB RAM. Des Weiteren ist eine 5 MP-Kamera mit LED-Blitz sowie eine Frontknipse mit VGA-Auflösung an Bord des Einsteigergeräts. Der interne Speicher ist lediglich 4 GB groß, lässt sich aber mittels microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern.

Nokia-X2-Dual-SIM-1

Was die weiteren Ausstattungsmerkmale anbelangt, so hat das 150 Gramm schwere und 121,7 x 68,3 x 11,1 Millimeter große Nokia X2 WLAN, Bluetooth 4.0, GPS und GLONASS an Bord sowie einen 1.800 mAh-Akku. Wie beim Vorgänger hat Microsoft softwareseitig seinen eigenen Android-Fork namens „Nokia X Plattform“ installiert. Allerdings ist auf dem neuen Gerät Version 2.0 vorhanden, die mit zahlreichen Änderungen daherkommt: Anstelle des einen Zurück-Buttons gibt es nun auch einen Home-Button zu besseren Navigation, ferner wurde das sogenannte „Fastlane“ verbessert, das einen Zugriff auf zuletzt genutzte Anwendungen und den Kalender gewährt. Überdies lassen sich nun auch die Kacheln auf dem Homescreen in ihrer Größe anpassen, wie es bei Microsofts Windows Phone 8.x der Fall ist.

Nokia-X2-Dual-SIM-3

Das Nokia X2 besitzt wie sein Vorgänger keinen Zugriff zu Googles Diensten, stattdessen hat Microsoft seine eigenen Lösungen integriert. So sind Skype, Outlook.com und OneDrive vorinstalliert. Der Cloud-Dienst bietet neuerdings 15 GB kostenlosem Online-Speicher. Zur Installation weiterer Anwendungen steht Microsofts eigener App-Store zur Verfügung – Zugriff auf den Play Store besteht nicht.

Die Ausstattung ist für ein Gerät dieser Preisklasse in Ordnung, sie ist in Teilen gar etwas besser als die des Moto E. Der Unterschied ist allerdings, dass das Motorola-Gerät bereits verfügbar ist und zudem Zugriff auf alle Google-Dienste besitzt, was für viele ein relevanter Faktor beim Kauf sein dürfte.

Nokia-X2-Dual-SIM-4

Nach Angaben Nokias beziehungsweise Microsofts wird das Nokia X2 mit Dual-SIM-Funktion im Laufe des zweiten Halbjahres zum Preis von 129 Euro auch in Deutschland in vielen bunten Farben in den Verkauf gehen. Anfangs soll es in den glänzenden Farbtönen Orange, Grün und Schwarz verfügbar sein, etwas später folgen die Farben Gelb, Weiß (beide glänzend) und ein mattes Grau.

Quellen: Nokia Pressemitteilung, Nokia Conversations
[Bildmaterial teils via mobiflip]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung