Nokia X5 vorgestellt: Auf den Spuren des iPhone X

Simon Stich

Mit dem neuen Nokia X5 hat der Hersteller HMD Global in China ein neues Smartphone der Mittelklasse vorgestellt. Das günstige Handy mit Dual-Kamera und Android 8.1 Oreo dürfte bald auch außerhalb Asiens erhältlich sein. Die Optik erinnert zumindest von der Front an das iPhone X.

Nokia X5: Mittelklasse zum kleinen Preis

Eigentlich sollte das Nokia X5 – auch unter der Bezeichnung Nokia 5.1 Plus bekannt – schon am 11. Juli offiziell vorgestellt werden, doch ein nicht näher begründetes „Problem mit dem Veranstaltungsort“ hat wohl zu einer kleinen Verspätung geführt. Jetzt ist das Smartphone aber offiziell da und kann zumindest in China bestellt werden. Es ist davon auszugehen, dass HMD Global das Nokia X5 auch in weiteren Ländern an den Start bringen wird, darunter auch Deutschland. Wann das der Fall sein wird, hat der finnische Konzern noch nicht bekannt gegeben.

Nokia X5: Promo-Video zeigt Highlights:

Nokia X5 vorgestellt: Alle Highlights des Android-Smartphone.

Es handelt sich nicht um ein Top-Smartphone, sondern eher um ein Gerät der Mittelklasse. Front und Rücken bestehen aus Glas. Das abgerundete Display löst in 1.520 x 720 Bildpunkten auf und kommt bei einem Format von 19 zu 9 auf eine Diagonale von 5,86 Zoll. Das Verhältnis von Display zu Gehäuse liegt bei anständigen 84 Prozent, was auch dem Notch geschuldet ist, also der Aussparung am oberen Displayrand. Hier verstecken sich Hörmuschel und Frontkamera, genau wie beim kürzlich vorgestellten Nokia X6, das auf eine bessere Ausstattung verweisen kann. Der Notch fällt sehr breit aus, obwohl es technisch eigentlich nicht so sein müssen. Dadurch sieht das Nokia X5 dem iPhone X noch viel ähnlicher.

Nokia X5 kommt in zwei Varianten

Im Innern des Nokia X5 werkelt ein Helio P60 von MediaTek mit acht Prozessorkernen, die mit je 2 GHz takten. In Sachen RAM und ROM haben Kunden die Wahl zwischen der Kombination 3 GB und 32 GB sowie 4 GB und 64 GB. In beiden Fällen lässt sich die interne Kapazität via microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern. Der zweite SIM-Slot wird in diesem Fall nicht blockiert.

Trotz des günstigen Preises hat HMD Global an eine Dual-Kamera auf der Rückseite gedacht. Diese schafft Fotos in bis zu 13 MP beziehungsweise 5 MP. Videos sind bei 30 Bildern pro Sekunde in maximal 1080p möglich. Unter der doppelten Linse, die vertikal angeordnet ist, befindet sich der Fingerabdrucksensor. Bei der Selfie-Kamera an der Vorderseite ist nach 8 MP Schluss.

Android 8.1 Oreo ist als Betriebssystem mit dabei und kann später auf Android 9.0 P aktualisiert werden. Der Akku leistet 3.060 mAh und kann über USB-Typ-C wieder aufgeladen werden. Daneben steht ein klassischer Kopfhöreranschluss zur Verfügung. Bluetooth 4.2, A-GPS, WLAN 802.11 ac, ein UKW-Radio und VoLTE sind auch mit dabei. Insgesamt bringt das Nokia X5 160 Gramm auf die Waage bei Abmessungen von 150 x 72 x 8 mm.

Nokia X5: Technische Daten im Überblick

Display 5,86-Zoll, 19:9-Format, 1.520 x 720 Pixel
Prozessor MediaTek Helio P60
Arbeitsspeicher 3 GB / 4 GB
Interner Speicher 32 GB / 64 GB
Hauptkamera Dualkamera 13 MP mit f2.0-Blende, LED-Blitz, PDAF, 5 MP
Frontkamera 8 MP, f/2.2, Weitwinkel
Software Android 8.1 Oreo
Akku 3.060 mAh
Konnektivität

Dual-LTE, Bluetooth 4.2, A-GPS, WLAN 802.11 ac, USB type-C

Farbe Night Black, Baltic Sea Blue, Glacier White
Maße 150 x 72 x 8 mm
Gewicht 160 Gramm
Sonstiges Fingerabdrucksensor, 3,5-mm-Kopfhöreranschluss

Nokia X5: Preis und Verfügbarkeit

Ab dem 19. Juli 2018 ist das Nokia X5 in China offiziell in den Farben Night Black, Baltic Sea Blue und Glacier White zu haben. Als Preisempfehlung für die Variante mit 3GB RAM / 32 GB ROM werden umgerechnet 127 Euro angegeben, während die besser ausgestattete Version 179 Euro kostet. In Deutschland dürfte das Smartphone aber entsprechend mehr kosten. Es ist gut möglich, dass es hierzulande als Nokia 5.1 Plus in die Läden kommt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

* gesponsorter Link