1 von 10

Auch renommierte Hersteller greifen gerne Mal daneben. So finden sich in unserer gnadenlosen „Top of the Schlechts“ sowohl relative Neuzugänge wie beispielsweise OnePlus, aber auch alte Hasen wie Samsung, Sony und Motorola bekommen ihr Fett weg. Also, schimpfen wir los!

Disclaimer: Falls euer Lieblingshersteller dabei ist, der natürlich niemals einen Fehlgriff macht, gemacht hat oder machen wird oder euer „Top-Smartphone“, das auf keinen Fall ein Fehlgriff ist: Ihr habt Recht. Wir haben uns vertan. Wir bitten dies zu entschuldigen.

HTC One M9: Achtung, heiß und randig!

Erste geleakte Renderbilder des HTC One M9 waren vielversprechend: Sie zeigten ein Gerät mit deutlichen dünneren Rändern als die des Vorgänger M8 auf der Front, außerdem bekam das mutmaßliche Flaggschiff ein hübsches Facelift, verlor dabei aber trotzdem nicht das HTC-typische Design. Was nach diesen vielversprechenden Bildern dann aber präsentiert wurde, war ein HTC One M8 mit kleineren Design-Änderungen, jedoch nicht mehr zeitgemäßen Bezeln. Damit aber genug: Das HTC One M9-SoC, namentlich Qualcomm Snapdragon 810, neigt zur Überhitzung – selbst bei geringer Rechenlast. Und über die unterdurschnittliche Kamera des 5 Zollers sprechen wir besser erst gar nicht …

So hatte man mit dem Metallgerät schnell einen Handwärmer oder wahlweise eine Wärmflasche in der Hand. Das drückt natürlich auch die Akkulaufzeit. Bleibt die Hoffnung auf einen Facelift für das HTC One M10 – inklusive kühlem Prozessor und endlich einer brauchbaren Kamera!