Beim OnePlus 2 wird softwareseitig weiter nachgebessert. Aktuell erhält der selbsternannte Flaggschiff-Killer ein Update auf Oxygen OS 2.1.0. Neben einer Reihe von Verbesserungen in Sachen Stabilität und Performance bietet die neue Version insbesondere einen manuellen Kamera-Modus mit üppigen Einstellungsmöglichkeiten.

In unserem OnePlus-Two-Testbericht machte das Smartphone eine durchaus gute Figur, wenngleich insgesamt nicht unbedingt das Flaggschiff-Killer-Feeling aufkam, das noch das OnePlus One zum damaligen Launch verbreitete. Zumindest arbeitet das Unternehmen aber eifrig in Form von Software-Updates daran, das Nutzererlebnis zu verbessern. Wie OnePlus im eigenen Forum bekannt gab, wird derzeit die Aktualisierung auf Oxygen OS 2.1.0, basierend auf Android 5.1 Lollipop verteilt.

Wie bei praktisch jeder Aktualisierung werden Probleme mit der Performance sowie Bugs behoben, darüber hinaus gibt es aber noch einige spannende neue Features. Dazu zählt ein manueller Kamera-Modus, der zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für versierte Nutzer bietet. Zudem können fortan auch Apps von Drittanbietern, sofern sie dies unterstützen, Bilder mit dem OnePlus 2 im RAW-Format schießen. Hilfreich ist auch die Option, die Farbtemperatur des Displays nach eigenem Ermessen zu kalibrieren: Probleme mit Gelbstichen wie beim OnePlus One gibt es beim aktuellen Modell zwar nicht, doch wer eine kühlere beziehungsweise wärmere Darstellung der Farben bevorzugt, kann dies fortan manuell einstellen.

Die neue Firmware sollte in den nächsten Tagen automatisch für alle Besitzer des OnePlus 2 per OTA-Update verfügbar sein.

OnePlus 2 im Test.

Quelle: OnePlus Forum

OnePlus 2 bei Amazon bestellen

Huawei P8 Lite bei DeinHandy bestellen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.