OnePlus 3: 5 günstigere Alternativen zum neuen Flaggschiff-Killer

Tuan Le 21

Das OnePlus 3 ist vor zwei Tagen vorgestellt worden und die Begeisterung der Nutzer ist groß: Da kein Invite-System mehr bei der Bestellung zwischen dem Gerät und den Nutzern steht und das Preis-Leistungsverhältnis hervorragend ist, bestellen nicht wenige im Zuge der allgemeinen Euphorie spontan das 400 Euro teure Gerät. Dabei gibt es mittlerweile zum „Flaggschiff-Killer“ von OnePlus einige Alternativen, die im Vergleich sogar deutlich günstiger sind.

OnePlus 3: 5 günstigere Alternativen zum neuen Flaggschiff-Killer

Das Gerät auf dem Prüfstand: OnePlus 3 im Test

Auf der Habenseite kann das OnePlus 3 einiges für sich verbuchen: Ein hochwertiges Design, eine Vollausstattung mit starken Spezifikationen, Fingerabdrucksensor und Quick Charge in Form der neuen Eigenerfindung Dash Charge sowie Oxygen OS  – ein ROM, das sehr nah an Stock-Android gehalten ist. Das alles zum Preis von 399 Euro dürfte das OnePlus 3 in den Augen der meisten Nutzer zu einem „No-Brainer“ machen – ein Gerät also, dass man sich ohne viel nachzudenken kaufen kann.

Nun gibt es aber auch einige valide Argumente gegen das OnePlus 3: Seien es nun fehlende Zusatz-Features wie eine IP-Zertifizierung, die (obwohl nur insgesamt 4 Geräte verwaltet werden müssen) lahme Update-Politik, die etwas fragwürdige Marketing-Abteilung und nicht zuletzt der Kundenservice, der im Schadensfall bei vielen Nutzern schon zu Unmut führte. Für diejenigen, die nach einer Alternative zum OnePlus 3 suchen oder sich bewusst gegen das Gerät entscheiden, haben wir hier einige Alternativen parat.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Vom OnePlus One bis zum OnePlus 7 Pro: Die Flaggschiff-Smartphones von OnePlus im Rückblick.

1. Huawei Mate S

huawei-mate-s-weiß

Das Huawei Mate S (Testbericht) ist ein hervorragend verarbeitetes Smartphone, das sogar als optische Vorlage für das OnePlus 3 durchgehen könnte. Die Leistung ist auf einem sehr hohen Niveau, ein Fingerabdrucksensor und Quick Charge sind ebenfalls mit an Bord, wobei man sich allerdings mit der EMUI-Oberfläche des Herstellers anfreunden muss. Derzeit ist das Mate S schon für rund 350 Euro erhältlich und somit eine gute, günstigere Alternative.

Betriebssystem Android 5.1 Lollipop, EMUI 3.1
Display 5,5 Zoll, (1.920 x 1.080 Pixel, 400 ppi)
Prozessor Kirin 935 Octa Core, max. 2,2 GHz
Arbeitsspeicher 3 GB
Interner Speicher 32 GB, erweiterbar per microSD-Slot bis zu 128 GB
Kamera 13 MP mit RGBW-Sensor, optischem Bildstabilisator, Dual Tone LED-Flash, f/2.0-Blende
Frontkamera 8 MP BSI-Sensor, LED-Blitz, f/2.4-Blende
Akkukapazität 2.700 mAh
Konnektivität WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, GPS, LTE
Abmessung 149,89 x 75,35 x 7,2 Millimeter
Gewicht 156 Gramm
Farben „Mystic Champagne“ und „Titanium Grey“
Besonderheiten Fingerabdrucksensor, „Knuckle Control 2.0“

Huawei Mate S bei Amazon kaufen * Huawei Mate S mit Vertrag bei DeinHandy.de *

2. Sony Xperia Z3

sony-xperia-z3

Auch das Sony Xperia Z3 (Testbericht) ist weiterhin eine sehr gute Wahl – aktuell zum Preis von gerade mal 280 Euro. Die Leistung ist nach wie vor für alle Aufgaben mehr als ausreichend, das Design außerdem typisch der Xperia-Reihe von Sony origineller als das des OnePlus 3. Das größte Pro-Argument ist aber vermutlich die IP-Zertifizierung, die dem Smartphone eine Resistenz gegen Wasser und Staub bescheinigt. Wermutstropfen ist allerdings, dass ein Fingerabdrucksensor fehlt.

Bildschirm 5,2 Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung
Vierkern-Prozessor Snapdragon 801 mit 2,5 GHz je Kern
Arbeitsspeicher 3 GByte
Interner Speicher 16 oder 32 GByte, um bis zu 128 GByte mit microSD-Speicherkarte erweiterbar
Kameras 20,7 Megapixel-Hauptkamera mit optischen Bildstabilisator, Frontkamera mit 2,2 Megapixel
Akkukapazität 3.100 mAh
Betriebssytem Android 4.4.4

Sony Xperia Z3 bei Amazon kaufen * Sony Xperia Z3 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

3. Honor 7

Honor-7-Test-q_giga-10

Das Honor 7 (Testbericht) ist ebenfalls ein Smartphone, das sich als Flaggschiff-Killer betiteln darf: Zum Preis von 300 Euro beziehungsweise 350 Euro in der Premium-Version mit 3 statt 2 GB RAM und Quick Charge bietet das Smartphone alles, was das Herz begehrt – und zwar in einem kompakten 5,2-Zoll-Gehäuse. Ein Fingerabdrucksensor, Aluminium-Unibody und ein ausdauernder Akku sind ebenfalls mit von der Partie und machen es zu einer ernstzunehmenden Alternative.

Betriebssystem Android 5.0 Lollipop (EMUI 3.1)
Display 5,2 Zoll, FHD-Auflösung (1.920 x 1.080) (423 ppi)
Prozessor Kirin 935 SoC
Arbeitsspeicher 3 GB
Interner Speicher 16 oder 64 GB (erweiterbar)
Kameras 20 MP samt f/2.0-Blende (Rückseite), 8 MP samt f/2.4-Blende (Front)
Akkukapazität 3.100 mAh
Farben Silber, Gold, Grau
Weitere Features Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, auch als Dual-SIM-Variante

Honor 7 bei Amazon kaufen * Honor 7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

4. HTC One M8

HTC One M8s_Gunmetal_Gold

Für manche vielleicht ein Überraschungsgast auf dieser Liste, dabei kann das HTC One M8 (Testbericht) nicht nur das wohl am besten verarbeitete Gehäuse in der Smartphone-Industrie vorweisen – auch die Stereo-Frontlautsprecher heben das Gerät aus der Masse der Konkurrenten hervor. Obendrein ist es mittlerweile schon zum Preis von schlappen 230 Euro erhältlich – da sollte man es sich wirklich zweimal überlegen, ob einem der Aufpreis von 170 Euro zum OnePlus 3 es wirklich wert sind.

  • 5-Zoll (12,7 cm) Super LCD3 Touchscreen mit 1080 x 1920 Pixeln Auflösung (440 ppi)
  • Corning Gorilla Glas 3 Display
  • Qualcomm Snapdragon 801 2,3 GHz Quad Core (MSM8974AB v3)
  • Adreno 330 GPU mit 578 Mhz
  • Android 4.4.2 KitKat und Sense 6.0 Oberfläche
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • SD-Slot für bis zu 128 GB Speicher
  • HTC Ultrapixel Kamera mit 1/3“ BSI-Sensor (2688×1520, 2um), HTC Zoe™, Panorama360, Dual LED-Blitzlicht
  • f/2.0 Blende und 28mm Linse
  • Videoaufnahmen in 1080p mit 60 FPS oder 720p und 120 FPS
  • 5 Megapixel Frontkamera
  • Nano-SIM Slot
  • BlueTooth 4.0, WLAN a/b/g/n/ac 2.4 oder 5GHz, DLNA, Miracast, WiFi Direct, NFC, FM Radio, GPS/GLONASS, Digitaler Kompass, Barometer
  • RBG Benachrichtigungs-LED
  • 146,3 x 70,6 x 9,35 mm
  • 160 Gramm
  • Akku 2.600 mAh

HTC One M8 bei Notebooksbilliger kaufen * HTC One M8 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

5. OnePlus X und OnePlus 2

oneplus-x-oneplus-2

Zu guter Letzt (und wenn man nicht gegen OnePlus als Unternehmen abgeneigt ist) sollte man die anderen beiden noch verfügbaren Geräte des Herstellers nicht außer Acht lassen. Das OnePlus 2 (Testbericht) bietet ein deutlich originelleres Design als das OnePlus 3 mit der Sandstone-Rückseite und einen minimal größeren Akku mit 3.300 statt 3.000 mAh. Zudem ist es mit einem Preis von 319 Euro deutlich günstiger. Allein die fehlende Quick Charge-Funktion ist als deutlicher Nachteil zu vermerken.

OnePlus 2 bei OnePlus ansehen *

Noch günstiger kommt man beim OnePlus X (Testbericht) weg: Dieses ist schon für 239 Euro erhältlich und bietet ein sehr schickes Glas-Design, kombiniert mit leistungsfähigen Spezifikationen und der Möglichkeit zur Erweiterung des internen Speichers via microSD-Karte.

OnePlus X bei OnePlus ansehen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung