Trotz 6 GB RAM: OnePlus 3 versagt im Multitasking

Thomas Lumesberger 16

Zumindest auf dem Papier scheint OnePlus mit der Vorstellung des neuen Flaggschiffs OnePlus 3 den Spitzenmodellen anderer Hersteller überlegen zu sein. Wie jetzt eine erste Überprüfung beweist, hat das OnePlus 3 allerdings ein paar Probleme mit dem Arbeitsspeicher und unterliegt im Multitasking-Vergleich dem Galaxy S7 – trotz 6 GB RAM.

Trotz 6 GB RAM: OnePlus 3 versagt im Multitasking

Mehr zum Gerät: unser Test zum OnePlus 3

Für eine Menge Aufregung bei der Vorstellung des OnePlus 3 hat der enorm große Arbeitsspeicher gesorgt. Während das Galaxy S7, HTC 10, LG G5 und andere Top-Geräte 4 GB RAM an Bord haben, geben die Chinesen dem neuen Flaggschiff gleich 6 GB Arbeitsspeicher mit auf den Weg. Damit sollte das Gerät gegenüber den Konkurrenten beim Multitasking einen entscheidenden Vorteil haben, da mit der enormen Kapazität deutlich mehr Anwendungen geöffnet bleiben können – soweit die Theorie.

Entgegen aller Erwartungen liefert jetzt ein Performance-Vergleich zwischen dem OnePlus 3 und einem Galaxy S7 ein ernüchterndes Ergebnis für das Smartphone des chinesischen Startups.

Die Prozedur des Vergleichs ist einfach: Es werden nacheinander unterschiedliche Apps geöffnet und es wird so lange gewartet, bis der Inhalt angezeigt oder abgespielt wird. Natürlich werden auf beiden Geräten die gleichen Anwendungen in der gleichen Reihenfolge abgearbeitet. Um für faire Bedingungen zu sorgen sind sämtliche Energiesparoptionen deaktiviert, keine Apps im Hintergrund geöffnet und die Smartphones wurden zuvor neugestartet.

oneplus-3-pressebild

 

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Vom OnePlus One bis zum OnePlus 7 Pro: Die Flaggschiff-Smartphones von OnePlus im Rückblick.

Ein solides Gesamtpaket ist gefragt

Bei so einer Überprüfung wird jedoch nicht nur ein Blick auf den Arbeitsspeicher geworfen – vielmehr kommt es hier auf ein gutes Zusammenspiel der einzelnen Komponenten und dem Memory-Management der Software an. Beim Start einer App muss einmal der Festspeicher über schnelle Zugriffszeiten und Übertragungsraten verfügen, der Prozessor muss die anrauschenden Daten schnellstmöglich verarbeiten können und auch der RAM sowie das Speicher-Management sind in weiterer Folge gefragt.

Normalerweise sorgt das Android-Betriebssystem selbst für das Management der zur Verfügung stehenden Ressourcen – viele Hersteller nehmen daran aber Veränderungen vor, um eine bessere Leistung zu erzielen. Gerade in jenem Punkt scheint Samsung einen herausragenden Job gemacht zu haben. Im Video-Vergleich (unten) des YouTubers „C4ETech“ zwischen dem OnePlus 3 und dem Galaxy S7 gewinnt eindeutig das Samsung-Smartphone.

S7_OP3_main

Ewige Wartezeiten und erneut Laden

Daran kann auch die irrsinnige Kapazität von 6 GB RAM des OnePlus 3 nichts ändern. Während die Geräte in Runde 1 nach den ersten geöffneten Apps noch relativ gleich auf sind, ist das Rennen beim Start von Asphalt 8 bereits vorbei. Vor allem bei Spielen und großen Datenmengen scheint der dritte „Flaggschiff-Killer“ Probleme zu haben, mit dem Galaxy S7 mitzuhalten. Das könnte am UFS-2.0-Festspeicher von Samsungs Spitzenmodell liegen – laut eigenen Angaben soll jener aufgrund diverser Modifikationen der Konkurrenz ein Stück weit voraus und höher entwickelt sein. Das scheint auch tatsächlich der Fall zu sein, denn obwohl das OP3 ebenfalls mit einem UFS-2.0-Speicher bestückt ist, sind die Wartezeiten länger.

Es könnte aber auch an der Software des OnePlus 3 liegen, denn das Speichermanagement macht in der zweiten Runde alle restlichen Hoffnungen auf einen Sieg zunichte. Während Temple Run und Asphalt 8 beim Galaxy S7 noch immer im Arbeitsspeicher liegen und sofort fortgesetzt werden können, lädt das OnePlus 3 die gesamten Inhalte vollständig neu.

Ein Software-Update wird es hoffentlich richten

Auch wenn das Flaggschiff von OnePlus in diesem Vergleich deutlich unterlegen ist, sollten sich Interessenten dennoch nicht vom Kauf des OnePlus 3 abhalten lassen. Zum einen haben solche Tests nur relativ wenig mit der durchschnittlichen Nutzung im Alltag zutun, andererseits lassen sich diese kleinen RAM-Probleme wohl relativ einfach mit einem Software-Update aus der Welt schaffen.

Quelle: YouTube via PhanDroid

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: OnePlus 3: It’s about time

OnePlus 3: It's about time.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung