OnePlus 3 in „Soft Gold“: Unser erster Eindruck im Video

Marco Di Lorenzo

Mit etwas Verzögerung ist das OnePlus 3 seit 1. August nun auch in der Farbe Soft Gold erhältlich. Auch in dieser Version weiß das Smartphone in Sachen Verarbeitung aber vor allem Design zu überzeugen. Wer allerdings auf viel „Bling-Bling“ steht, könnte von der neuen Farbvariante enttäuscht werden. Wir zeigen euch, wie Soft Gold fernab von Pressebildern wirklich aussieht.

OnePlus 3: Soft-Gold-Version im Unboxing.
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

OnePlus 3 Soft Gold 3

Mehr erfahren: unser Test zum OnePlus 3

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Vom OnePlus One bis zum OnePlus 7 Pro: Die Flaggschiff-Smartphones von OnePlus im Rückblick

Wer sich ein OnePlus 3 zulegen möchte und nicht in Deutschland wohnt sollte schnell sein. Wie ihr bereits auf GIGA lesen konntet, pausiert OnePlus ab dem 9. August den Verkauf des neuen Modells in 23 EU-Ländern – darunter auch Österreich. Gründe sind angeblich die hohe Nachfrage und Lieferengpässe.

Zum Thema: OnePlus 3 - alle Infos und Specs zum neuen „Flaggschiff-Killer“

Deutschland ist davon allerdings nicht betroffen – bei uns bekommt man das OnePlus 3 ab Anfang August nun sogar in der Soft Gold Variante. Die neue Farbe kann ganz normal im OnePlus-Store bestellt werden und kostet, genauso wie die Graphite-Version 399 Euro.

OnePlus 3 Soft Gold 4

Die Vorderseite ist diesmal in Weiß gehalten, der Home-Button Gold umrandet. Im Gegensatz zu Gold-Versionen anderer Smartphones, ist die Gold-Färbung des OnePlus 3 viel dezenter: Die Rückseite schimmert semi-glänzend und wirkt, je nach Lichteinfall, manchmal eher silbern. Eindeutiger ist die goldene Farbgebung des OnePlus-Logos und der Kameralinsen-Umrandung.

OnePlus 3 Soft Gold 1

Wer sich an Gold (oder Graphite) sattgesehen hat, kann sich für das OnePlus 3 auch eine der fünf verfügbaren „StyleSwap-Cover“ besorgen. Diese sind in den Holzmaterialien Bamboo, Black Apricot und Rosewood, aber auch in Karbon und dem klassisch-geriffelten Sandstone-Hartplastik zu haben und kosten zwischen 20 und 25 Euro.

Wählt das beste Android-Smartphone des Jahres 2016

Hoch her ging es dieses Jahr in der Android-Welt. Einige Hersteller konnten die Sektkorken knallen lassen, andere mussten die Scherben einer verfehlten Produktpolitik aufsammeln. Was hat euch 2016 besonders gefallen? Nehmt an unserer Abstimmung teil und wählt das beste Android-Smartphone des Jahres.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

* Werbung