Günstiger Galaxy-S8-Killer? OnePlus 5T soll doch nicht teurer werden

Kaan Gürayer 5

Auch in diesem Jahr beschert uns OnePlus wieder eine aufgebohrte Version seines aktuellen Spitzen-Smartphones. Wer Interesse am neuen „Flaggschiff-Killer“ hat, darf sich freuen: Offenbar wird das OnePlus 5T nicht teurer als sein Vorgänger und könnte eine günstige Alternative zum Galaxy S8 werden. 

Günstiger Galaxy-S8-Killer? OnePlus 5T soll doch nicht teurer werden

Update, 8.11.2017, 09:30 Uhr: Offenbar soll der Preis des OnePlus 5T doch nicht steigen. Die Kollegen von TechRadar sind in den Besitz von vertraulichen Dokumenten des britischen Mobilfunkers o2 gelangt. Dort wird das OnePlus 5T mit dem Preis des Vorgängers gelistet – ohne die erwartete Erhöhung. Darüber hinaus legt das Dokument nahe, dass es erneut eine Version mit 64 GB sowie ein Modell mit 128 GB Speicher geben wird.

Ob die Angaben für alle Märkte gelten oder nur für Großbritannien, bleibt natürlich abzuwarten. Sollte sich der Preis des OnePlus 5T im Vergleich zum Vorgänger aber tatsächlich nicht erhöhen, hätte das chinesische Unternehmen eine günstige Alternative zum Galaxy S8 in petto.

Originalmeldung:

OnePlus 5T: Chef gibt Hinweis auf den Preis

In Kürze steht die offizielle Vorstellung des OnePlus 5T an. Nachdem Konzern-Mitgründer Carl Pei auf Twitter bereits ein Foto veröffentlicht hat, das mit der neuen Dual-Kamera des T-Modells erstellt wurde und wir dank des Vivo X20 sowohl die technischen Daten als auch das finale Design des OnePlus 5T kennen, fehlt im Grunde nur noch die Antwort auf eine Frage: Was soll das OnePlus 5T kosten?

Das wollte auch ein Nutzer auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo wissen und hat direkt mal bei OnePlus-CEO Pete Lau angefragt. Werden 4.000 Yuan (umgerechnet rund 520 Euro) genug sein, um sich das OnePlus 5T leisten zu können, fragte „Chinen Night“. Die Antwort von Lau ließ nicht lange auf sich warten „Genug“, ließ der OnePlus-Chef lakonisch wissen.

Was derweil der Vorgänger auf dem Kasten hat, könnt ihr unserem Testvideo zum OnePlus 5 sehen:

OnePlus 5 im Test.

OnePlus 5T: 520 Euro sind „genug“

Zum Vergleich: Das OnePlus 5 schlägt in der Basis-Version mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher mit 499 Euro zu Buche. Das Modell mit ganzen 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internem Speicher kostet 559 Euro. Das neue Modell würde in der Basis-Ausstattung also 20 Euro mehr kosten – zumindest bei der Umrechnung von Yuan auf Euro.

Aufgrund von diversen Zusatzkosten, die bei einem Handyverkauf in Deutschland anfallen, rechnen wir eher mit einem Aufschlag von 50 Euro. Somit würde das Basismodell des OnePlus 5T 549 Euro kosten und die besser ausgestattete Variante mit zusätzlichem RAM und Speicher 599 Euro.

Auch mit einem Preis von maximal 599 Euro wäre das OnePlus 5T noch immer deutlich günstiger als die Konkurrenz. Für das Pixel 2 XL möchte Google zum Beispiel 939 Euro haben, während Apple beim iPhone X sogar 1.149 Euro aufruft – und beide bieten in der Einstiegsvariante nur 64 GB Speicher.

Wer grundsätzlich keine Lust aufs iPhone X hat, kann sich diese Alternativen anschauen:

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Kein Bock aufs iPhone X? 5+2 Android-Smartphones, die sich mehr lohnen .

OnePlus 5T: Galaxy S8 als harter Herausforderer?

Ein harter Herausforderer könnte aber das Samsung Galaxy S8 werden, das aktuell für bereits rund 540 Euro zu haben ist:

Samsungs 2017er Flaggschiff hat zwar schon einige Monate auf dem Buckel, gehört aber immer noch zur Champions League der Smartphones. Ob und inwieweit sich das OnePlus 5T gegen die mittlerweile im Preis gefallenen Spitzen-Smartphones der ersten Jahreshälfte durchsetzen kann, werden die nächsten Wochen zeigen.

Quelle: Weibo, via PhoneArena

Hinweis: Das Artikelbild zeigt einen Leak, auf dem angeblich das OnePlus 5T zu sehen ist. 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung