OnePlus 5: Chef geht auf Kritik und Fragen ein

Rafael Thiel 4

Einige Kunden bemängeln ferner das Display des OnePlus 5, das nur mit Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) auflöst. Bei der Konkurrenz hat sich bereits 2016 eine höhere Auflösung, nämlich WQHD mit 2.560 x 1.440 Pixeln etabliert. Das Galaxy S8 und das G6 besitzen zwar aufgrund der untypischen Bildschirmverhältnisse eine andere Auflösung, die Pixeldichte rangiert aber in WQHD-Sphären.

OnePlus-5-Test-466-q_giga

Laut Lau ist OnePlus aber nicht da, um „mit technischen Daten herumzuspielen“, eine höhere Auflösung hätte eine schlechtere Energieeffizienz zur Folge gehabt. Stattdessen wolle das Unternehmen „nur den Kunden die bestmögliche Nutzererfahrung geben“. Im Alltag macht sich das tatsächlich weniger bemerkbar und ist verzichtbar, für Virtual Reality ist das OnePlus 5 somit aber nicht gewappnet.

Warum ist das OnePlus 5 wieder teurer geworden?

Den höheren Preis des OnePlus 5 rechtfertigt Lau indes mit gestiegenen Kosten für Komponenten. Explizit erwähnt er den 8 GB umfassenden Arbeitsspeicher – streng genommen auch eher eine technische Spielerei denn von effektivem Nutzen. Sogar die „Kosten für die Verpackung sind gestiegen“, so Lau.

Unterm Strich arbeitet Lau die Fragen und die Kritik am OnePlus 5 nur oberflächlich ab, versucht die eigenen Entscheidungen zu rechtfertigen und widerspricht sich dabei mitunter selbst. Warum unbedingt 8 GB RAM verbauen oder eine teurere Verpackung bereitstellen, wenn es doch nur um den Kunden und nicht um Spielereien geht? Ebenso wäre ein wasserfestes Gehäuse nicht unmöglich gewesen. Zumal das Smartphone damit nicht zwangsläufig klobiger wird, das Galaxy S8 ist eher schon zu zierlich und fragil.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Neue Farbe: So schön sieht das OnePlus 5 in Soft Gold aus

Ob die Antworten des CEO die Gemüter besänftigen, ist demnach mehr als fraglich. Ungeachtet dessen läuft der Verkauf an, Vorbesteller sollten ihr OnePlus 5 am heutigen Dienstag erhalten. Und es ist ja auch kein schlechtes Smartphone, unser Testbericht belegt das, nur eben auch nicht perfekt und mit einem Geschmäckle behaftet.

Quelle: The Indian Express via Android Authority

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung