OnePlus 5: Der Akku schrumpft, weil das Gehäuse dünner wird

Kaan Gürayer 5

Das „dünnste Flaggschiff-Smartphone“ soll das OnePlus 5 werden, verkündete der Hersteller unlängst. Jetzt zeigt sich, wie die Schlankheitskur offenbar umgesetzt wird – der Akku wird schrumpfen. Eine Bestätigung gibt es bei der Kamera. 

oneplus-5-dual-kamera

Nachdem Branchenprimus Samsung sich beim letztjährigen Galaxy S7 für ein dickeres Gehäuse entschieden hat, um im Vergleich zum Vorgänger auch einen größeren Akku zu verbauen, dachten wir eigentlich, dass der „Dünner ist besser“-Trend der vergangenen Jahre gebrochen sei.

Wir lagen offenbar falsch: Gestern erst hat Lenovo das Moto Z2 Play vorgestellt und für ein dünneres Gehäuse den Akku mal eben von 3.510 mAh auf 3.000 mAh schrumpfen lassen – und heute erreichen uns Meldungen, dass offenbar auch das OnePlus 5 die Akkukapazität zugunsten einer schlankeren Bauform dezimiert.

Von 3.400 mAh beim OnePlus 3T soll der Akku auf 3.300 mAh verkleinert werden, wie ein stark verfremdetes Foto auf dem chinesischen Social Network Weibo nahelegt. Damit fällt der Verlust zwar weit weniger stark als beim Moto Z2 Play aus, dennoch hätten wir uns gewünscht, dass OnePlus die Akkukapazität des OnePlus 5 im Vergleich zum OnePlus 3T zumindest beibehält. Hier wird sich zeigen müssen, ob der bereits bestätigte Snapdragon 835 durch seine gesteigerte Energieeffizienz die 100 mAh wettmachen kann, zumal das Display, das nun gerüchteweise in WQHD statt Full HD auflöst, auch mehr Saft ziehen muss. Ein wenig Brisanz verliert die verringerte Akkukapazität, wenn man die Tatsache mit einbezieht, dass das OnePlus 3 (ohne T) „nur“ 3.000 mAh hatte, zudem wird der Akku dank OnePlus‘ DashCharge-Technologie mutmaßlich wieder extrem schnell nachgeladen werden können.

OnePlus 3T: Schnelllade-Technik „Dash Charge“.

OnePlus 5 mit Dual-Kamera

Auf einer angeblichen Verkaufsverpackung des OnePlus 5 wird darüber hinaus offenbar der Einsatz einer Dual-Kamera im nächsten Flaggschiff-Killer bestätigt. „Dual Camera. Clearer Photos“ steht auf einer der Seiten des Kartons (Foto oben) geschrieben. Laut Insidern soll der chinesische Konzern außerdem mit dem Slogan „Focus on what matters“ werben wollen. Womöglich kann das als subtiler Hinweis darauf verstanden werden, dass die Doppel-Linse einen besonders scharfen Fokus ermöglicht, wie es Apple beim iPhone 7 Plus schon macht.

Ob die Spekulationen schlussendlich der Wahrheit entsprechen, dürften wir dann in gut zwei Wochen sehen: Am 15. Juni soll das OnePlus 5 vorgestellt werden.

Quelle: Weibo, Android Authority 
Hinweis: Artikelbild zeigt einen angeblichen Prototypen des OnePlus 5. 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung