OnePlus 5: DxOMark attestiert Schönwetter-Kamera

Rafael Thiel 2

Das OnePlus 5 hat den obligatorischen Spießrutenlauf bei DxOMark überstanden und geht mit einem soliden, aber nicht wirklich überragenden Ergebnis daraus hervor. Demnach ist die Kamera des OnePlus-Smartphones durchaus brauchbar, kann in gewissen Situationen aber nicht mit Galaxy S8, Google Pixel oder HTC U11 mithalten.

OnePlus 5 im Test.

Zum ersten Mal setzt OnePlus bei der eigenen Smartphone-Kollektion auf eine Dual-Kamera. Zur Ausstattung zählt ein primärer Sensor mit 16 MP und einer lichtstarken f/1.7-Blende sowie ein sekundärer Sensor mit 20 MP und einer f/2.6-Blende. Durch unterschiedliche Brennweiten können beide Kameras kombiniert einen 1,6-fachen Zoom ohne Qualitätsverlust ermöglichen. Zudem ermöglicht die Dual-Vorrichtung diverse Spielereien, darunter einen akkurateren Bokeh-Effekt. Einen optischen Bildstabilisator lässt das OnePlus 5 jedoch vermissen.

OnePlus 5 mit guter, aber nicht herausragender Kamera

Damit erreicht das Smartphone beim DxOMark-Test eine Bewertung von 87 Punkten. Zum Vergleich: Das Galaxy S8 erreichte 88 Punkte, das Google Pixel vermochte 89 zu erklimmen und das HTC U11 setzte sich mit 90 Punkten sogar an die Spitze des Rankings. Die Kollegen resümieren, dass das OnePlus 5 unter guten Lichtbedingungen zu herausragenden Aufnahmen imstande ist – Akkuratesse, Farbwiedergabe, Detailreichtum sind auf einem hohen Niveau, auch der Autofokus arbeitet zuverlässig und schnell.

OnePlus-5-Test-475-q_giga

Sobald die Lichtbedingungen aber nicht mehr optimal sind, je nach Wetterlage draußen oder auch in Gebäuden, zeigen sich jedoch Schwankungen in der Qualität der Fotos. Bisweilen gehen Details verloren oder ungewollte Artefakte treten auf. So in etwa präsentiert sich auch die Videoaufnahme, nämlich stark von den Lichtbedingungen abhängig. Bereits unser Testbericht zum OnePlus 5 legte eine Schönwetter-Kamera nahe, DxOMark bestätigt das nun.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Vom OnePlus One bis zum OnePlus 7 Pro: Die Flaggschiff-Smartphones von OnePlus im Rückblick.

OnePlus 5: Ein optischer Bildstabilisator täte der Kamera gut

Mit einem optischen Bildstabilisator sähe das Ergebnis womöglich anders aus, so muss sich OnePlus aber der Konkurrenz rund um Samsung und HTC geschlagen geben. Das kommt ein wenig überraschend, da der Hersteller doch im Rahmen der Präsentation die Dual-Kamera des Smartphones in den Vordergrund stellte. Im Vorfeld konsultierte OnePlus sogar die Experten von DxOmark, um die Aufnahmequalität zu verbessern. Mit Blick darauf ist das Ergebnis sogar erstaunlich schlecht; in der Vergangenheit sah sich DxOMark der Kritik ausgesetzt, nicht immer objektiv zu bewerten.

Quelle: DxOMark

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung