OnePlus 5 und 5T: Erstes Update auf Android 8.1 ist da

Simon Stich

Ein Update auf Android 8.1 für das OnePlus 5T und OnePlus 5 steht in den Startlöchern. Mit dem Release der OxygenOS Open Beta 4 beziehungsweise Beta 6 dürfte es nicht mehr lange dauern, bis alle Besitzer des OnePlus 5(T) ein Update bekommen werden. Was ändert sich mit Android 8.1?

OnePlus 5 und 5T: Erstes Update auf Android 8.1 ist da
Bildquelle: GIGA.

OnePlus 5(T): Android 8.1 im letzten Beta-Test

Das aktuelle Flaggschiff von OnePlus war im November des vergangenen Jahres mit Android 7.1 Nougat an den Start gegangen. Android 8.0 Oreo kam dann bereits einen Monat später per Over-the-Air-Update auf die Geräte. Jetzt hat der öffentliche Beta-Test zu Android 8.1 begonnen, was auf eine zeitnahe Veröffentlichung der finalen Version schließen lässt. Nutzer bekommen nicht nur das Android-Update mit ein paar kleineren Verbesserungen, sondern auch ein paar neue Software-Goodies von OnePlus selbst. Auch der Sicherheitspatch von Android ist in der Beta-Version auf das Level von Februar 2018 angehoben worden.

Die Unterschiede zwischen Android 8.0 und Android 8.1 sind eher minimal und im Alltag kaum zu sehen. Google hat die Neural-Networks-API freigeschaltet und Benachrichtigungen für im Hintergrund laufende Apps können besser durch den Nutzer gesteuert werden. Zudem wird der Akkustand verbundener Bluetooth-Geräte mit angezeigt und ein Geschwindigkeitstest für öffentliche WLANs ist integriert. Android 8.1 ist seit Dezember 2017 verfügbar, bislang aber nur auf wenigen Geräten im Einsatz. Was sich mit Android Oreo insgesamt geändert hat, erfahrt ihr in unserem Video zum Thema.

Das ändert sich mit Android O.

OnePlus 5(T) mit neuen Features

Mit dem Update auf die neueste Android-Version bekommen Nutzer des OnePlus 5(T) noch ein paar weitere Verbesserungen. So können Anrufe jetzt durch ein einfaches Anheben des Geräts entgegen genommen werden. Hinzu kommen Optimierungen für den Gaming-Modus, bei dem die automatische Steuerung der Helligkeit sowie der Stromsparmodus angepasst werden können. Das Ambient-Display hat ein paar neue Uhren-Stile bekommen.

Noch wichtiger ist aber vielleicht die hauseigene App OnePlus Switch, die ebenfalls verbessert wurde. Mit der App konnten Nutzer bislang nur unter anderem Fotos, Kontakte und Text-Nachrichten von einem anderen Smartphone auf ein OnePlus-Gerät übertragen. Jetzt versteht OnePlus Switch auch App-Inhalte, um den Umstieg noch leichter zu gestalten.

Die Beta-Version ist frei verfügbar, Nutzer müssen allerdings die vollständige Open-Beta-ROM herunterladen und installieren. Danach kommen Beta-Update als Over-the-Air-Paket auf das Gerät.

Quelle: OnePlus-Forum via XDA-Developers

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link