OnePlus 6: Dieses Feature macht selbst das Galaxy S9 neidisch

Kaan Gürayer 3

OnePlus beschreitet unkonventionelle Wege: Statt die Gerüchteküche weiter spekulieren zu lassen, hat der chinesische Hersteller kurzerhand die Hardware des OnePlus 6 verraten. Vor allem in einem Ausstattungsmerkmal ist das neue Android-Smartphone der Konkurrenz rund um Galaxy S9 und Co. überlegen. 

Nur noch wenige Wochen bis zur offiziellen Vorstellung des OnePlus 6. Noch im zweiten Quartal, so Firmenchef Pete Lau in einem kürzlich geführten Interview, soll das neue Smartphone-Flaggschiff präsentiert werden. Wer nun aber glaubt, das emsige Startup würde bis zur Vorstellung die Füße auf den Tisch legen und die Gerüchteküche munter spekulieren lassen, irrt gewaltig.

OnePlus 6: Doppelt so viel RAM wie im Galaxy S9

Im hauseigenen Forum hat der Hersteller jetzt einige Ausstattungsdetails des OnePlus 6 bekannt gegeben. Demnach soll das Smartphone vom Snapdragon 845 angetrieben werden und damit Qualcomms neuesten Hochleistungschip an Bord haben. Beim Daten- und Arbeitsspeicher lässt sich OnePlus nicht bitten: Stolze 256 GB stehen im OnePlus 6 für Nutzerdaten bereit, während bis zu 8 GB RAM für eine flüssige Performance auch bei mehreren im Hintergrund geöffneten Apps sorgen sollen. Zum Vergleich: Das Galaxy S9 besitzt 4 GB Arbeitsspeicher und kommt im RAM-Vergleich „nur“ auf die Hälfte. Bereits im Benchmark konnte das OnePlus das Samsung-Smartphone übertrumpfen.

Dass OnePlus explizit davon spricht, dass das OnePlus 6 mit „bis zu“ 8 GB RAM ausgestattet sein wird, legt natürlich den Schluss nahe, dass das neue Top-Smartphone erneut in mehreren Varianten erhältlich sein wird. Bereits der Vorgänger OnePlus 5T war in Varianten mit 6 GB oder 8 GB Arbeitsspeicher erhältlich.

Das OnePlus 5T ist erst wenige Monate alt und noch immer eine Empfehlung wert, wie unser Hands-On-Video zeigt:

OnePlus 5T: Erster Eindruck zum Vollbild-Smartphone.

OnePlus 6: Preis noch ein Geheimnis

Während man bei OnePlus munter über die Ausstattung des neuen OnePlus 6 spricht, schweigt man hingegen über die Preisgestaltung. Was der neueste Abkömmling der einst „Flaggschiff-Killer“ genannten Smartphone-Reihe kosten wird, wurde von offizieller Seite bislang nicht verraten. Zumindest in China sind nun aber angebliche Preise an die Öffentlichkeit geraten: Umgerechnet 426 Euro soll die kleinste Variante mit 64 GB Speicher kosten, das Modell mit 128 GB Speicher 490 Euro und die Top-Ausführung mit 256 GB Speicher dann schon 568 Euro.

Wie das OnePlus 6 aussehen könnte, seht ihr hier:

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
OnePlus 6: So schön könnte das neue Top-Smartphone aussehen

In Europa und speziell Deutschland wird der Preis aufgrund von Einfuhrkosten, GEMA-Gebühren und anderen Abgaben erwartungsgemäß höher liegen. Auch das OnePlus 6 dürfte den Trend seiner Vorgänger fortsetzen und wieder ein Stückchen teurer als das Vorjahresmodell werden.

Quelle: OnePlus-Forum, GizmoChina

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung