OnePlus 6T: Dieser Deal könnte die Smartphone-Konkurrenz ins Schwitzen bringen

Simon Stich

Das OnePlus 6T steht schon fast in den Startlöchern. Jetzt ist bekannt geworden, dass der chinesische Hersteller das neue Android-Flaggschiff zu besonderen Konditionen verkaufen will. Zudem kommt es wohl früher als erwartet.

OnePlus 6T: Dieser Deal könnte die Smartphone-Konkurrenz ins Schwitzen bringen
Bildquelle: GIGA - OnePlus 6.

OnePlus 6T: Deal mit T-Mobile in den USA

Erstmals wird OnePlus ein neues Top-Smartphone mit der Hilfe eines bekannten Mobilfunkanbieters unter die Leute bringen. In den USA hat das chinesische Unternehmen einen Deal mit T-Mobile abstauben können. Das dürfte die Bekanntheit von OnePlus auf der anderen Seite des Atlantiks drastisch erhöhen. Gleichzeitig stellt es aber auch eine Art Paradigmenwechsel bei OnePlus dar. Bislang ist das Unternehmen nämlich keine Partnerschaft mit Mobilfunkanbietern eingegangen. Der direkte Verkauf an Kunden stand im Vordergrund.

Neuigkeiten gibt es auch beim Preis des OnePlus 6T: Angeblich soll es in den USA für 550 US-Dollar an den Start gehen, wobei es hierzu noch ein paar ungeklärte Fragen gibt. T-Mobile darf sich zudem über eine optimierte Variante freuen, die an das Netzwerk des Providers angepasst ist. Fest steht aber auch, dass der Nachfolger des OnePlus 6 zusätzlich ohne SIM-Lock verkauft wird. Einen Zwang zu einer Vertragsbindung mit T-Mobile gibt es also nicht.

OnePlus 6T: Marktstart früher als erwartet

Gute Nachrichten gibt es aber nicht nur für potenzielle Kunden in den USA. Das OnePlus 6T soll nämlich früher in den Handel kommen als erwartet. Zwar hat der Hersteller das OnePlus 6 erst im Mai 2018 an den Start gebracht, doch der Nachfolger soll schon im Oktober veröffentlicht werden. Beim OnePlus 5T mussten Fans der Serie noch bis November 2017 warten. Das könnte den .

Auch wenn das OnePlus 6 schon ein sehr ordentliches Smartphone war, so gibt es dennoch ein paar Möglichkeiten zur Verbesserung, wie die Bilderstrecke zeigt:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
OnePlus 6: 7 Dinge, die das Smartphone besser gemacht hätten.

OnePlus 6T: Das erwartet uns

Im Vergleich zum OnePlus 6 wird es sich beim OnePlus 6T eher um einen kleinen Schritt nach vorne als um den ganz großen Wurf handeln. Der Snapdragon 845 mitsamt 8 GB RAM dürften weiterhin mit an Bord sein. Änderungen könnte es bei der Kamera geben, hier steht eine variable Blende wie beim Galaxy S9 von Samsung im Raum – zumindest dann, wenn BBK Electronics als Mutterkonzern die gleiche Technik zum Einsatz kommen lässt wie beim Oppo R17 Pro. Möglich wäre auch ein Mini-Notch, der kleiner ausfällt als beim aktuellen Flaggschiff.

Was das OnePlus 6T sonst noch auf dem Kasten haben wird, wissen wir dann spätestens bei der Vorstellung im Oktober – wobei es sicher vorher noch einige Leaks geben wird. Habt ihr Wünsche an den Nachfolger des OnePlus 6? Meldet euch in den Kommentaren.

Quelle: CNET
Artikelbild zeigt OnePlus 6

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung